touri-tipps für hamburg – heute: von eppendorf über ottensen zu den landungsbrücken und zurück

moin ihr lieben,

heute gehts um touri-tipps für hamburg! schon lange wollte ich euch erzählen, wie ich mich zu beginn in hamburg zurechtgefunden habe. es sind die kleinen tricks der sozialen medien, die mir geholfen haben mich zu orientieren. du fühlst dich zu beginn in einer neuen stadt ja wie ein touri. ich glaube, ich war ein halbes jahr mit straßenkarte unterwegs – da siehst du dann auch erst einmal eine weile aus wie eine touristin.

dabei habe ich die cafés und kneipen, parks und shopping-points häufig von instagram herausgefiltert. ich liebe den geotag, der verrät, wo ein bild gemacht wurde. ich habe in den ersten 3 jahren eine nicht enden wollende liste von orten geführt, die ich auf dem instabildern interessant, schön und inspirierend fand… und dann hab ich mit meiner freundin nach und nach all diese orte aufgesucht. und ich bin noch lange nicht fertig…

jetzt erreichen mich manchmal fragen von leserinnen, die einen trip in die große hansestadt planen und mich um geheimtipps für hamburg bitten. so  geschehen gerade auf facebook. sarah wird eine weile in hamburg sein und fragt mich nach tipps. also – hier kommt meine route von eppendorf über ottensen zum dockland und zurück – mit shoppingtipps und meinen liebsten restaurants und cafés auf dem weg…

unter meinem neuen hashtag #eppendorferecken findet ihr bei instagram einige meiner erlebnisse. seit ein paar monaten arbeite ich ja dort.  und dort beginnt also auch meine tour:

isemarkt eppendorf_web

hamburger touri-tipps: #eppendorferecken – geheimtipp-tour durch eppendorf

start: u-bahn eppendorfer baum (linie 3). wenn ihr an einem dienstag oder freitag in eppendorf unterwegs seid, dann beginnt ihr eure tour am besten mit einem spaziergang über hamburgs schönsten wochenmarkt. den isemarkt. er verläuft zwischen den u-bahn-stationen eppendorfer baum und hoheluftbrücke und liegt komplett unter der u-bahn-brücke der linie 3. ein gang über den isemarkt ist also bei jedem wetter möglich.

mangold isemarkt eppendorf_web

wenn ihr euch an all dem gemüse, den biogebäckständen und den fantastischen blumenständen sattgesehen habt, dann biegt ihr am ende des marktes nach rechts ab und geht an der haspa vorbei über die brücke bis zum lehmweg. dort wartet super kaffee, toller kuchen und ein wechselndes mittagsgericht auf euch im café bei balz und balz. dort habe ich schon in mancher mittagspause kuchen oder süppchen gegessen. angenehm-unaufgeregte atmosphäre und : probiert unbedingt die zimtschnecken. mmmhhh!

eppendorf hoheluft café balz und balz_web

so gestärkt braucht ihr nur ein paar häuser weiter den lehmweg hinunter gehen und ihr kommt zur hausnummer lehmweg 10 B. hier residiert in einem charmanten kopfsteinpflaster-hinterhof octopus – ein möbelhaus / ein showroom voller charme und liebevollst dekoriert. meine kaufimpulse sind jedenfalls immer kaum zu zügeln, wenn ich dort mal reinschneie.

octopus hamburg lehmweg_web

so, es geht weiter den lehmweg hinunter (auf der anderen straßenseite gehts am wasser lang) … und zwar bis zu einer treppe mit holzbänken, die direkt vor dem restaurant ono (fisch von steffen henssler)liegt, und oben, nach dem überqueren eine hofes, in den straßenbahnring mündet. dort gibt es meinen lieblings-buchladen stories! (straßenbahnring 17) zu entdecken. eine fabelhafte auswahl und in direkter nachbarschaft zum showroom von bolia (straßenbahnring 19)… also ein abstecher dorthin lohnt sich absolut.

wenn ihr also über bücher und fabelhaftes wohndesign gestaunt habt, geht es weiter die straße entlang, an der marsbar vorbei (die ist mir übrigens zu versnobt, auch wenn es dort oft mal promi-sichtungen gibt – oder vielleicht gerade deshalb) und jetzt heißt es fabelhaften mittagstisch genießen im la quesdilla im falkenried 30. mexikanisch-karibische küche in tollem, farbenfrohen ambiente, moderate preise und großartige (alkoholfreie) cocktails. DER geheimtipp unserer agentur, sehr neu vor ort und super für die mittägliche einkehr.

la quesadilla restaurant eppendorf_web

so, nach kaffee, mittagessen, marktbesuch, shopping und mexikanisch-karibischem mittags-schmaus vielleicht noch einen verdauung-espresso in „abenteuerlichem“ ambiente? wart ihr schon mal in einem skandinavischen krimibuch-café? in jussis krimicafé gibt es skandinavische krimis, nordisches gebäck (alles auch vegan) und sonntags gibts tatort mit butterbrot. na, wenn das kein geheimtipp ist… ihr findet dieses kleinod, mit dem die besitzerin bianca ihre leidenschaften backen und lesen vereint im lehmweg 35, auf den ihr vom falkenried aus wieder links abbiegt.

krimicafé eppendorf_web

von dort aus ist es ein katzensprung in die hegestraße… dort lege ich euch das siebte zimmer ans herz. in der hegestraße nr. 7 findet ihr im hinterhof diesen superbesonderen interiorladen mit allerlei gebrauchtem, skurrilem und wundervollem tand zum einrichten und wohlfühlen. das 7. zimmer –  industriedesign und brocante heißt der untertitel dieses besonderen ladens, der auch als requisitenverleih für film und theater genutzt wird.

eppendorferecken, das siebte zimmer_web

in der hegestraße, der ihr dann weiter folgt in richtung eppendorfer baum, gibt es eine menge mehr zu entdecken. einfach rechts uns links gucken… am eppendorfer baum rechts abbiegen richtung isestraße und dort bei der nummer 73 ein stadtrad leihen… wie das geht (und dass das auch als touri geht) erfahrt ihr hier auf der stadtradseite… die roten flitzer sind in der regel gut gewartet und ermöglichen uns das schnelle von ort zu ort kommen an der frischen luft. und gerade die strecke von eppendorf zum schlump, die ich euch jetzt empfehlen möchte, geht immer am wasser entlang, am theaterschiff vorbei … ist ganz easy peasy zu machen. (wer das nicht möchte, steigt mit einer tageskarte von hvv in die u 3 bis schlump (2 stationen).

eppendorf, gärten in der isestrasse_web

hamburger touri-tipps: mit dem stadtrad von eppendorf zum schlump

die fahrradfahrer schnappen sich ein rotes rad und düsen die isestraße hinunter in richtung hoheluftbrücke, fahren an der hoheluftbrücke leicht rechs am gebäudekomplex vorbei, am kaiser friedrich ufer entlang… immer geradeaus bis zum kaifuufer/ bundesstraße. dort gibt es links ein kleines eis-häuschen, an dem es sich famos rasten lässt. weiter gehts links die bundesstraße hoch, biegt in die gustav-falke straße ein und kommt am schlump an. der u-bahn-station, die immer nach fenchenbonbons duftet. dort kann das rad wieder angeschlossen werden.

hamburger touri-tipp: buslinie 15 durch die schanze nach ottensen

hier nehmt ihr die buslinie nr 15 in richtung klein flottbek/ agathe-lasch-weg und kreuzt damit die schanze… kommt am zomia-bauwagenplatz (abends manchmal ausgewähltes freiluftkino) und dem central-park (strandbar am rande der schanze) vorbei und fahrt bis zur haltestelle der linie 15 – fischers allee. und jetzt… geht es mit der tour weiter, die ich euch hier schon einmal beschrieben habe. durch den fischerspark hinunter zum dockland.

dockland hamburg altona_web

hamburger touri-tipp: zu fuß zum dockland, mit der fähre zu den landungsbrücken

die hvv-tageskarte ist dann auch gültig für die hafenfähre (nr. 62), die ihr vom dockland zu den landungsbrücken nehmen könnt. wer mag, fährt zunächst richtung finkenwerder. die hafenfähre wendet dort und fährt dann auf dem rückweg wieder hier vorbei und bis zu den landungsbrücken… für den abendbrot-hunger empfehle ich krabbenbrötchen bei brücke 10. 

und wie es der zufall will, fährt an den landungsbrücken wieder die u3, mit der ihr zurück zum ausgangspunkt nach eppendorf kommt – oder in die andere richtung weiter bis zum rathaus… wie es passt und je nachdem was der touri-energiepegel noch hergibt…

na, jetzt bin ich gespannt, ob ein hamburger ausflustipp für euch dabei ist… lasst es mich gern wissen, ich freue mich, wenn euch meine ideen gefallen oder sogar einzug in eure hamburg-reisepläne finden.

ahoi und viel freude sagt

eure anja

andere touren findet ihr hier:

 

3 Antworten

  1. 3
    Sarah says:

    Liebe Anja,
    Vielen Dank für die tollen Tipps!
    Ich hab die Route nicht ganz so abgelaufen, und bin trotzdem fast an allem vorbeigekommen. Eppendorf hat mir unglaublich gut gefallen und hat bei tollen Wetter auch Spaß gwmacht, alleine zu erkunden. Jussas Cafe fand ich so süß, dass ich noch mal mit Freundinnen dort war :)
    Der Lehmweg, Isestraße, Isemarkt… Alles top! Zum Dockland hab ich es auch endlich mal geschafft.. So weit hinter/vor (je nachdem) dem Fischmarkt war ich noch nie =D
    Weitere Ziele die ich abgearbeitet habe waren: Paternoster fahren, Retro-fotos am Automaten an der Schanze & Kanu auf den Alsterkanälen. Zum Joggen an der Alster hab ich leider keinen überreden können =D
    Liebe Grüße aus dem Pott und ein großes danke noch mal. Auch für die Einladung zum Straßenfest und dass man sich dort getroffen hat! :)

  2. 2
    Leah says:

    Liebe Anja,
    vielen Dank für die tollen Tipps! :) Ich bin vor knapp drei Monaten hergezogen – übrigens die beste Entscheidung meines Lebens – und ganz fleißig am entdecken. Ähnlich wie du viel über Instagram. Ich wohne im Generalsviertel, also ziemlich nah an deiner Route. Lustigerweise kenne ich von deinen Tipps fast alle (Isemarkt, Dockland, Elbfähre, etc.), außer die im eigenen Viertel – irgendwie auch erschreckend. Grade den Lehmweg muss ich unbedingt mal entdecken – ist ja quasi um die Ecke ;) Also nochmal herzlichen Dank für die tolle Inspiration – nun weiß ich wo heute bei dem schönen Wetter mal hinbummeln werde ;)
    Wünsche dir ein schönes & sonniges Wochenende in unserer Lieblingsstadt! :)

  3. 1
    Sarah says:

    Vielen, vielen Dank!!!
    Ich werde anschließend berichten :))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.