über das neu-sein in hamburg und dinge, die ich liebe... Das Tuten der Schiffe

  • elbstrand, mehl und landpartie…

    moin ihr lieben,

    …herz, was willst du mehr?!

    es ist ja ein großes glück, an sonnigen freien freitagen schöne sachen zu machen… das merke ich an jedem freien freitag, aber wenn es so ist, wie in dieser woche (schietwetter bis donnerstag, und freitag das allerbeste sonnenwetter) dann gehts los: der elbstrand ruft! der geht für mich nämlich nur außerhalb von wochenenden. ich mag nicht im grillrauch bräunen und der geräuschpegel darf sich auch gerne in grenzen halten.

    an diesem freitag wars perfekt! (lediglich ein schlückchen sonnencreme wäre für meine schultern deutlich hilfreich gewesen!) tutende schiffe? EINS!

    abends gings mit freunden ins mehl, neben dem thaliatheater… also wenn ihr mal gut italienisch essen wollt … (link)

    allein das originelle bestellprozedere machte schon wirklichen spaß.
    ihr kreuzt an, wonach euch ist, könnt aufschreiben, wogegen ihr möglicherweise abneigungen habt und dann wird für euch individuell ein gericht zusammengestellt …

    und eine kleine zeichnung für die küche könnt ihr auch noch hinterlegen …

    ich sage nur köstlich… und da kann ich für uns alle sechs sprechen.

    heute dann ging es aufs land. wart ihr schon mal in horstedt, oder in ottersberg? nein?
    gut eine stunde richtung bremen und ihr kommt im kräuter-und duftpflanzenparadies an: rühlemann´s in horstedt.
    ich hatte mir im vorfeld den 330-seitigen pflanzenkatalog bestellt, um vorbrereitet zu sein. die wohnung, die wir hier in hamburg ergattern konnten verfügt eben nur über einen eher dunklen und schattigen balkon, und ich brauchte die passenden pflanzentipps für ebendiese bedingungen…
    aber- einmal dort wars um mich geschehen…

    im einkaufswagen landeten  waldmeister, erdbeerminze, lakritztagetes, rosenweihrauch, ungeachtet der standortempfehlungen und benötigten lichtbedingungen … . ich werde diese schätzchen schon irgendwie durchbringen.

    in diesem jahr wird es in diesem pflanzencenter noch verschiedenste „schnupperstunden“ geben, bei denen es um teekräuter, essbare blüten oder ideen zur verwendung von chili geht. bestimmt lohnenswert.

    einen tipp für ein gemütliches café gabs an der kasse gratis dazu. so fuhren meine bremer freundin und ich noch 2 örtchen weiter, nach ottersberg. dort gabs spätes frühstück im cafè im atelierhaus.

    köstlichstes biobrot, tollen kuchen, eine gute teekarte und handgemachte leckereien to go… ein guter tipp, um den tag abzurunden.
    euch auch ein wunderbares wochenende, und drückt die daumen für das morgige wetter…
    eine einladung zu einem gartenfest wartet.

    1. Juni 2013 • inspirierendes • Views: 517

  • blitztörtchen mit erdbeeren

    moin ihr lieben,

    als neue bloggerin schreibe ich ja nicht nur hier, sondern treibe mich – der inspiration wegen – auch auf allerhand tollen anderen blogs rum. mannomann…. wann soll ich bloß die ganzen anregungen umsetzen, die mir da begegnen?
    vor ein paar tagen sah ich eben auf diese weise bei maja-juli ein rezept für schnelle erdbeertörtchen. schnell ist gut! und praktisch! und passt in den zeitplan! … und überhaupt.

    ich besorgte ein paar erste deutsche erdbeeren (wo um himmels willen war in deutschland bisher so viel sonne, dass die beeren rot und süß werden konnten?!)…und los gings.

    ihr braucht lediglich:

    • 1 päckchen erdbeeren
    • 1/3 päckchen butter
    • 1 paket vollkornbutterkekse
    • und 1 päckchen tortenguss (+ 2EL zucker)

    die kekse werden zerkrümelt, mit der weichen butter vermengt und in die muffinsförmchen gedrückt -> 10 min eisfach!
    in der zeit die erdbeeren schnippeln. dann erdbeeren in die förmchen geben und mit tortenguss auffüllen -> 10 min. eisfach. ZACK! FERTIG!  mhhh!

    wieso ich nicht auf die idee gekommen bin, zuerst die erdbeeren, dann den boden einzufüllen, ist mir grad auch nicht klar… das versuche ich beim nächsten mal!

    viel spaß beim nachmachen und danke an maja-juli für die idee.

    30. Mai 2013 • kombüse • Views: 372

  • gedankensplitter – bevölkerungsdichte

    moin ihr lieben,

    an manchen tagen vermisse ich ja ostwestfalen! nicht, dass wir in bielefeld so wahnsinnig sonnenverwöhnt gewesen wären… das nun wirklich nicht – aber es war überschaubar, die wege waren kurz, alle freundinnen wohnten in unmittelbar mit dem fahrrad zu erreichender nähe, es gabt nur 4 stadtbahnlinien, und von den meisten der wohnungen, die ich dort im verlauf der 20 jahre bewohnt habe, konnte ich zu fuß in den teutoburger wald gehen… und nicht nur das – häufig war man dort dann auch alleine, oder mit sehr wenigen anderen unterwegs.
    der wald fehlt mir hier. das wasser kann ihn nicht ersetzen.

    wenn mir die menschenmassen in hamburg zuviel werden (vor allem morgens, wenn ich am hauptbahnhof aus der u-bahn steige und mich durch das gewühl schieben muss), sehe ich mir daraufhin manchmal den kleinen zeitschriftenschnipsel an, den ich kürzlich aus irgend einer zeitschrift gerissen und an eine badezimmerfliese geklebt habe:

    … und eben habe ich mal die durchschnittliche einwohner_innenzahl von eimsbüttel hier nachgesehen, und mich erschrocken … wow. sicher würde ich, auf der im schnipsel benannten hallig süderooge, vor langeweile eingehen (wenn ich mich erstmal entspannt hätte…) aber hier muss ich mir dringend noch die guten ausgleichsorte suchen… ausgleich von den ganzen anderen menschen, deren gegenwart mich einerseits inspiriert und andererseits oft anstrengt.
    solltet ihr also tipps haben, für den kleinen entspannungstrip zwischendurch… (bevorzugt waldig), ich freue mich darüber!

    lasst euch die laune nicht verregnen,

    29. Mai 2013 • szenen (m)einer stadt • Views: 589

  • cup-cakes-love in eimsbüttel

    moin ihr lieben,

    überall sprechen wir vom november-mai … und allen geht das wetter so richtig auf den sender…
    ein rezept, um süßes in die kälte zu bringen:  die käppchen kuchen company am eppendorfer weg.

    schon beim vorbeigehen duftet es nach kuchen und süßen versprechungen und der klitzekleine laden quillt über von essbaren dekoperlen und  allerhand schachteln für die cupcakes to go …

    als ich dort war, wurden gerade frische walnuss-karamell-cakes hergestellt… eine sünde! eigentlich zum frühstücken viel zu süß, aber dafür 1 a – stimmungsaufhellend.

    inspiriert von all den verlockungen, führte mich mein weg unmittelbar in die backbuchabteilung einer nahegelegenen buchhandlung.  das will ich auch! es ist ja wahnsinn, wieviele tolle bücher es zum thema backen gibt… die qual der wahl! (um ehrlich zu sein, ich nahm gleich mehrere und hatte auch prompt noch die geschenkidee für den kleine-schwester-geburtstag.

    nun werde ich versuchen, einige kreationen aus dem klitzeklein buch von daniela nachzubacken… sie ist allerdings schon jetzt meine backwerk-deko-heldin… i will do my very best… dazu dann später mal mehr…

    versüßt euch den tag!

    28. Mai 2013 • kombüse • Views: 543

  • #herz-dinge-projekt

  • zusammenkommen

  • in kategorien stöbern

  • das neueste

  • meet & greet

  • klönschnack

  • anja auf hamburg.de

  • Pages

  • follow me @bloglovin‘

  • wellen

  • archiv

  • instagram

  • Meet & Greet