persönliches

hier erfahrt ihr was ueber #anja, meine #gedanken, #tiefschuerfendes und #lustiges und ab und an einen blick in unser #zuhause

  • #daskannweg teil 2 – entrümpeln, auch im kopf – entrümpelungsmethoden

    moin ihr lieben,

    entrümpelungsmethoden? jetzt dreht sie ab, oder!? auf meinen ersten blogpost zum thema ausmisten habe ich richtig viele reaktionen bekommen. es hat mich echt erstaunt, wie viele von uns sich mit dem gerümpel im alltag herumschlagen, ihren besitz als überfluss wahrnehmen und viel mit aufräumen, sortieren und ähnlichen optimierungsmethoden versuchen, ihren besitz in schach zu halten.

    ein bisschen habe ich weiter gegoogelt, recherchiert und mich damit befasst. so vollmundig ich in meiner ersten #daskannweg-euphorie war, so demütig stelle ich heute fest, ich bin auch eine bewahrerin. ich kriege es da richtig mit meinem charakter zu tun, wenn ich mich von dingen befreien will… ist doch immer der gedanke im kopf: das hat mal viel geld gekostet, das erinnert mich an diesunddas, das KÖNNTE ICH DOCH NOCH MAL da-und-da-für BRAUCHEN. die pest im kopf. wie soll man so voran kommen?

    bei der kleidung war das ja ganz einfach. ich passte in viele dinge eh nicht mehr hinein, durch den gewichtsverlust. zack, weg damit. dennoch wollte ich auch hier über den tellerand schauen und habe eine hilfreiche auflistung gefunden, in der 3 methoden des kleiderschrankentrümpelns miteinander verglichen werden. neben der von mir angewendeten kon marie methode gibt es da noch den blick auf die 3 kisten methode und die 5 S methode… samt checklisten und allem pipapo. sehr hilfreich.

    entrümpelungsmethoden - prioliste-prioroitäten setzen

    die teile, die mir an der kon marie methode besonders geholfen haben, jetzt auch ordnung zu halten, sind die festgelegten plätze für alle gegenstände. seit ich alle regenschirme mit den schals und einkaufstaschen zusammen in einer schublade aufbewahre, weiß ich immer, wo alles ist. das find ich richtig entlastend.

    daher trage ich dir hier noch ein paar hilfreiche andere aufräum- ordnungs und entrümpelungstipps zusammen, die hier im alltag jetzt beherzigt werden – wichtig dabei: auch im kopf, im mailpostfach und im i-phone kann entrümpelt werden. weiterlesen

    12. November 2017 • allgemein, persönliches • Views: 16

  • herzdingeprojekt mit bloggerfreunden – clara aka tastesheriff und das gemälde ihres vaters

    moin ihr lieben,

    es sind vor allem zwei dinge, die ich an diesem meinem herzdingeprojekt so liebe… das eine ist die vergegenwärtigung der dinge, die uns wirklich etwas bedeuten, und nicht einfach irgend ein besitz sind…. und das andere, was mich an diesem einsammeln von bedeutungsvollen geschichten so rührt, sind die geschichten selbst.

    heute ist clara zu gast. ich vermute, clara aka tastesheriff muss ich wirklich nicht vorstellen… aber erzählen möchte ich euch, was mich mit clara verbindet. denn das ist mehr, als mir zunächst selbst klar war.

    clara bloggt gefühlt schon ewig. ihren blog las ich schon vor jahren in bielefeld. damals war „alles im internet“ für mich noch ein buch mit sieben siegeln. niemals hätte ich es für möglich gehalten, selbst über mehrere jahre ins netz zu schreiben, und aus meinem hobby einen beruf zu machen. clara ist daran nicht ganz unbeteiligt. sie ist eine von zwei köpfen des BLOGST- blogger-fortbildungs- und vernetzungs-formates und als ich noch einen  selbstgestempelten header hatte, buchte ich todesmutig bei ihr einen wochenendkurs. das war 2013. seitdem kennen wir uns, online kannten wir uns schon länger…. und ich habe viel von ihr gelernt und war immer ein bisschen neidisch auf ihren beruf als stylistin.

    es gibt viele dinge und worte, die ich mit clara verbinde: kornschorle, zu nordish by nature tanzen, leckere rezepte, es verwerfen, fotosets aufzubauen und gestellte fotos zu machen…. nicht zuletzt steht clara für mich für die vernetzung mit anderen (hamburger) bloggerinnen… was für ein glück ich hatte, dass ich sie schon 2013 kennenlernen durfte. ich war sogar bei der minisheriff-babyshowerparty. das ist echt lang her…

    herzdingeprojekt: ein bild aus claras familienbesitz

    clara bringt eine ganz persönliche und schöne geschichte zu einem bild mit, was ihr vater in jungen jahren gemalt hat… danke dafür, liebe clara!

    herzdingeprojekt_ clara aka tastesheriff und das gemalte bild ihres vaterherzdingeprojekt_ clara aka tastesheriff und das gemalte bild ihres vater

    Oh- Herzens Dinge… das ist ein Thema für sich.
    Als mich Anja anschrieb und fragte, was mein Herz-Ding sei, war ich uninspiriert und hatte im ersten Moment keine Idee. Ja – es gibt viele verschiedene kleine Herzensdinge in unserem Haushalt, aber das Leben ist ja eine stetige Veränderung und so kann ich es schwer an einzelnen Objekten festmachen. 
     
    Wenige Tage später führ ich auf dem Rückweg unseres Wochenendurlaubs bei meiner 90jährigen Großmutter vorbei. Diese hatte ein paar Tage zuvor Ihren Zweit-Haushalt in den USA aufgelöst und alles dort gelassen. In Ihren Koffer kam nur wenige Sachen – unter anderem ein Bild. Und zwar ein Ölbild, dass mein Vater mit 16 Jahren gemalt hatte – 1965. Viele Jahre bevor ich überhaupt geboren wurde. 
    Mein Vater war ein Quell übersprudelnder Kreativität, die sich in vielen verschiedenen Formen wiederfand. Ich habe viele Character Eigenschaften von ihm geerbt. Gute und auch nicht so Gute.
     
    Mein Vater ist nun schon seit einigen Jahren verstorben…. Unsere Beziehung war vor allem in den letzten Jahren nicht die einfachste und so hab ich viele Erinnerungen an ihn die irgendwie belastet sind. Jetzt hat meine Oma für eine neue Erinnerung gesorgt  – eine unbelastete und mit Liebe verbundene. Es war ihr eine Herzensangelegenheit, dass ich dieses Bild bekommen. Und so kam mein neues Herz-Ding zu mir und steht jetzt hier auf meinem Requisitenschrank im Esszimmer. Es wird mich immer an meinen Vater, meine Oma und unsere Geschichte erinnern…

    herzdingeprojekt_ clara aka tastesheriff und das gemalte bild ihres vater

    wow! was für eine schöne art, die positive verbindung zum papa zu verdeutlichen. danke, liebe claretti, dass du diese persönlichen eindrücke zu deinem herzding mit meinen leserinnen und mir teilst.

    was sagt ihr? das ist mal ein lieblingsteil mit bedeutung, oder? an welchem teil aus eurem besitz hängt ihr?

    verratet es uns. wir freuen uns dann!

    ahoi sagen

    clara und anja

    fotocredit: alle bilder @clara moring

    22. Oktober 2017 • #herz-dinge-projekt, allgemein, persönliches • Views: 136

  • #herzdingeprojekt – mein liebstes kinderbuch von früher

    moin ihr lieben,

    habt ihr auch so bilder in kopf und herz, die mit eurer ersten erinnerung an vorleseabende mit dem ersten lieblings-kinderbuch zu tun haben? so ein buch ist für mich pünktchen und anton von erich kästner.

    ich mag so vieles daran, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll. ich mag die sprache, die story, die moral dahinter, die hoffnung, dass alles gut werden kann…. und vor allem die erinnerung daran, wie mein vater uns die geschichte vorliest und dabei selbst so viel vergnügen hat.

    die geschichte des buches pünktchen und anton geht in etwa so:

    pünktchen pogge ist aus besserem berliner hause. ihr vater ist spazierstockfabrikant. sie hat eine erzieherin, fräulein andacht, mit der sie ständig spazieren gehen muss, einen dackel namens piefke und einen besten freund, den anton. anton  hat es nicht so furchtbar gut. seine mutter ist krank und er kümmert sich ganz toll um sie. dann verliebt sich fräulein andacht und hofft darauf, in robert einen bräutigam gefunden zu haben…. aber antons gespür sagt schnell, dass robert nichts gutes im schilde führt. und so erleben sie einen klitzekleinen kriminalfall, bei dem die dicke berta noch eine rolle spielt, nach der ich mal eines meiner autos benannt hatte (einen renault kangoo).

    soweit zur story, die voll ist, von schönen wendungen, pünktchens wortschöpfungen wie „wärmometer“ oder „verwahrlaust“ und klarer gut und böse-zuschreibung. das buch ist (wenn ich richtig informiert bin) von 1931. erich kästner hat in einem kurzen vorwort erklärt, dass er seine eigenen überlegungen [nachdenkereien], die zum nachdenken anregen und etwas moralisches aber auch ethisch freies haben, schräg drucken wird. und dass diejenigen leserinnen, die darauf keine lust haben, die kursiven teile dann einfach überspringen können… dann stehen da sätze wie: „andere kinder essen lieber drei tage nichts als haferschleim, ehe sie sich an so kniffliche dinge heranwagen. sie haben angst, ihr kleines, niedliches gehirn könnte falten kriegen. was soll man da machen?“ (zitat, erich kästner, pünktchen und anton, einleitung) …. und ich weiß noch, wie mich diese sätze besonders angespornt haben, nicht zu dem teil der leserschaft gehören zu wollen, die ihr gehirn schonen und mit der erstbesten story zufrieden sind.

    herzdingeprojekt- kinderbuch pünktchen und anton

    der teil, an den ich mich besonders gut erinnere, ist eine sequenz aus dem buch, in dem pünktchen mit anton zum friseur geht. sie spielt mit piefke, dem dackel, auch friseur und tänzelt um ihn herum und quatscht ihn so voll, wie sie sich eine friseurunterhaltung vorstellt. herrlich! als kinder wollten meine schwester und ich, dass papa uns diesen teil immer wieder vorliest. und das tat er auch, weil ihn dieses buch selbst auch so amüsierte.

    meine liebste sequenz aus meinem lieblings- kinderbuch

    “ „ja, ja, mein herr“, sagte sie zu dem dackel. „das sind zeiten! ist ihnen mein zeigefinger scharf genug? es ist zum, sie wissen schon, was ich meine. stellen sie sich vor , bitte die andere seite, stellen sie sich vor, wie ich gestern nach hause komme, hat meine frau drillinge gekriegt, drei zelluloidpuppen, lauter mädchen. und auf dem kopf wächst ihnen rotes gras. soll man da nicht verrückt werden?..“.“ (zitat erich kästner, pünktchen und anton, kapitel „ein hund wird rasiert“)

    und wisst ihr was… jetzt nehme ich das buch und gehe damit zum elbstrand in die sonne. packe mich muckelig warm ein und lese es noch mal von vorn… das passt mir heute hervorragend ins stimmungsbild. ein kleines mädchen mit viel phantasie. aus meinem liebsten kinderbuch. so wirds gemacht.

    an welche vorlesegeschichten erinnert ihr euch?

    herzlich und ahoi,

    eure anja

    15. Oktober 2017 • #herz-dinge-projekt, allgemein, persönliches • Views: 46

  • frau piepenkötter und ihr herz-ding – eine freundschaftsgeschichte // #herzdingeprojekt

    moin ihr lieben,

    ihr kenn frau piepenkötter?! solltet ihr auch nur einen bruchteil so aktiv im social web sein, wie ich, dann sollte sie euch längst begegnet sein. wenn ihr mich fragt, ist sie eine der lustigsten, facettenreichsten und wortgewandtesten frauen im netz.

    frau piepenkötter und ich hatten einst ein blinddate in köln. bis dato nur im netz bekannt, trafen wir uns vor dem besuch der internationalen möbelmesse in köln zum hotelfrühstück. allein der sms-verkehr, der diesem treffen voraus ging, war so unfassbar unterhaltsam. …. aber – nicht dass ihr nun denkt, sie sei gegebenenfalls so etwas wie eine komikerin?! also – nicht, dass sie nicht das talent dazu hätte, aber die ernsten  und persönlichen themen, mit denen sich frau piepenkötter auseinander setzt, haben es ebenso in sich, wie ihr humor. sie ist eine frau mit facetten. seit neuestem auch noch starkolumnistin in der örtlichen zeitung ihrer gegend. also: unbedingte lese-und freundes-empfehlung auf allen ebenen! – und da hoffe ich gleich, dass sie mich nicht schlägt, denn diese art überbordernde lobenhymnen hat sie (glaube ich) gar nicht so gern. aber ich hab sie gern. daher hier lob und liebe nach hagenburg!

    frau piepenkötter aus dem internet und ihr herz-ding für das #herzdingeprojekt

    mittlerweile haben wir ein festival, ein frühstück ohne tisch, einen hamburgspaziergang, einen bar-camp-besuch, einen designmarkt-besuch auf st. pauli, einen fabelhaften restaurant-besuch und unzählige sms und sprachnachrichten auf dem gemeinsamen buckel unserer kleinen internetfreundschaft.

    nach ihrem herz-ding für mein #herzdingeprojekt gefragt, präsentiert uns frau piepenkötter weiterlesen

    8. Oktober 2017 • #herz-dinge-projekt, allgemein, persönliches • Views: 99