hafen
Posts

  • insidertour hamburg – mit meinen eltern zu fuß von der reeperbahn bis in die speicherstadt

    moin ihr lieben,

    eine insidertour durch hamburg? auf instagram hab ich geschrieben: „in hamburg musste nur losgehen… schön isses überall…“ und so nehme ich euch heute mal wieder mit zu einem spontanen samstags-ausflug. meine eltern waren da. ihnen hab ich die reeperbahn gezeigt, wir sind durch st. pauli gelaufen, zum hafen runter. sind schiff gefahren, waren essen im portugiesenviertel, haben uns die neue hafenpromenade angesehen, gerieten zufällig in die dreharbeiten der serie notruf hafenkante, besuchten die elbphilharmonie und schlenderten durch die speicherstadt…. klingt weit? hm?! ok, die füße waren anschließend platt, aber wir haben beinahe alles zu fuß gemacht… bis auf die fährfahrt nach finkenwerder… da trug uns sozusagen das hvv-wassertaxi… kommt, ich zeige euch, wie ihr an einem samstag einen großen teil des spannenden hamburg sehen könnt. zu fuß, mit gemütlicher einkehr beim italiener und im café…

    hamburg zu fuß – die insidertour startet auf der reeperbahn

    da meine eltern mit ihrem wohnmobil in wedel standen, sind sie früh am samstag mit der bahn in die stadt gekommen. wir fuhren gemeinsam vom altonaer bahnhof bis zur reeperbahn. hier befinden wir uns (- ohne es schon zu sehen) bereits in unmittelbarer und fußläufiger hafennähe. wir schauen uns die berühmte davidwache an, flanierten über den spielbudenplatz, auf dem ja gerade noch barbara schöneberger den deutschen beitrag des grand prix anmoderiert hat… werfen bei der taghellen und wenig leuchstoffröhren-dominierten sogenannten „sündigen meile“ – der reeperbahn einen blick in die schaufenster, winken udo lindenberg im panoptikum kurz zu, schauen zu den tanzenden türmen hoch…. die eindrücke sind vielfältig und tagsüber nahezu harmlos… wenig geblinke, wenig anrüchiges – ein völlig anderes bild bietet sich hier nachts… weiterlesen

    26. Mai 2017 • allgemein, szenen (m)einer stadt • Views: 112

  • hamburg-tour mit dem bulli – waterkanttouren… oder die geschichte von flundi und roger

    moin ihr lieben,

    unzählige hamburg-touren habe ich (in meinen mittlerweile 5 1/2 jahren hamburg) schon auf eigene faust gemacht… mit besuch… zum zeigen, zum selbst kennenlernen… oft habe ich euch schon von meinen touren berichtet… und heute kommt eine weitere dazu. allerdings eine, bei der ich gast sein durfte und viel ecken hamburgs noch einmal neu erleben konnte.

    das team von waterkant-touren nahm mich kürzlich mit an bord eines ihrer bullis… und ab ging die wilde fahrt – eine hamburgtour voller panoramablicke! in einer gruppe von 8 personen + guidin katharina. von der hafencity über die speicherstadt, von wilhelmsburg über steinwerder beides mit unterschiedlichem panoramablick über hamburg  – weiter über die landungsbrücken, vom elbstrand und der strandperle bis zurück zur schanze… an bord: die gut informierte, supernette guidin katharina, eine kiste hamburger lieblingsbier und auf der rücktour: 2 frische fische…. und das kam so…

    weiterlesen

    30. Oktober 2016 • allgemein, szenen (m)einer stadt • Views: 329

  • touri-tipps für hamburg – heute: von eppendorf über ottensen zu den landungsbrücken und zurück

    moin ihr lieben,

    heute gehts um touri-tipps für hamburg! schon lange wollte ich euch erzählen, wie ich mich zu beginn in hamburg zurechtgefunden habe. es sind die kleinen tricks der sozialen medien, die mir geholfen haben mich zu orientieren. du fühlst dich zu beginn in einer neuen stadt ja wie ein touri. ich glaube, ich war ein halbes jahr mit straßenkarte unterwegs – da siehst du dann auch erst einmal eine weile aus wie eine touristin.

    dabei habe ich die cafés und kneipen, parks und shopping-points häufig von instagram herausgefiltert. ich liebe den geotag, der verrät, wo ein bild gemacht wurde. ich habe in den ersten 3 jahren eine nicht enden wollende liste von orten geführt, die ich auf dem instabildern interessant, schön und inspirierend fand… und dann hab ich mit meiner freundin nach und nach all diese orte aufgesucht. und ich bin noch lange nicht fertig…

    jetzt erreichen mich manchmal fragen von leserinnen, die einen trip in die große hansestadt planen und mich um geheimtipps für hamburg bitten. so  geschehen gerade auf facebook. sarah wird eine weile in hamburg sein und fragt mich nach tipps. also – hier kommt meine route von eppendorf über ottensen zum dockland und zurück – mit shoppingtipps und meinen liebsten restaurants und cafés auf dem weg… weiterlesen

    18. August 2016 • allgemein, szenen (m)einer stadt • Views: 477

  • kunst und kreuzfahrt – coole kombi! mein schiff 5 und lumas in der hamburger hafencity

    moin ihr lieben,

    stellt euch vor, ich war auf einem kreuzfahrtschiff. gut – es war ein tagesbesuch… aber dennoch ging ein traum in erfüllung. schon immer wollte ich abchecken, wie es auf so einem riesigen schiff ist. und dazu bekam ich nun auf der mein schiff 5 die gelegenheit.

    mein tagesbesuch auf der mein schiff 5

    weitgereiste schiffstouristen unter euch wissen vielleicht, dass man auf dem weg aufs schiff eine ähnliche kontrolle erlebt, wie am flughafen. du gehst durch einen scanner, dein gepäck wird durchleuchtet, der pass kontrolliert. selbst bei tagesbesuchern. als ich das hinter mich gebracht hatte, musste ich mich darauf konzentrieren, dass mir nicht permanent der mund offen steht vor verblüffung.

    kommt mit mir auf den kreuzfahrer und seht das schiff mit meinen staunenden augen… ich hab jede menge fotos gemacht. das schiff ist so niegelnagelneu, dass es erst am 15. juli (hey, das ist ja heute!) getauft wird. ich hatte also einen exklusiven vorabeinblick. kommt mit: weiterlesen

    15. Juli 2016 • allgemein, szenen (m)einer stadt • Views: 450