unternehmungen in hamburg
Posts

  • das arnoldstraßenfest in ottensen – was nachbarn auf die beine stellen können

    moin ihr lieben,

    am letzten wochenende war es soweit: das alljährliche arnoldstraßenfest stand an. welches uverschämte glück ich habe, hier gelandet zu sein, hab ich euch in meinem blogpost über die wohnungssuche in ottensen ja schon einmal erzählt. ich glaube, wenn ihr diese bilder seht, versteht ihr noch mehr, was ich meine.

    ein bisschen plaudere ich von hinter den kulissen… die organisation des arnoldstraßenfestes liegt nämlich in der hand einiger weniger nachbarinnen… und ich kann mich wirklich nicht damit brüsten, einen großen teil dazu beizutragen… aber einen kleinen teil… und aus vielen kleinen teilen zaubern wir gemeinsam als nachbarschaft ein tolles straßenfest – von nachbarn für nachbarn. schaut selbst: weiterlesen

    8. September 2017 • allgemein, szenen (m)einer stadt • Views: 38

  • insidertour hamburg – mit meinen eltern zu fuß von der reeperbahn bis in die speicherstadt

    moin ihr lieben,

    eine insidertour durch hamburg? auf instagram hab ich geschrieben: „in hamburg musste nur losgehen… schön isses überall…“ und so nehme ich euch heute mal wieder mit zu einem spontanen samstags-ausflug. meine eltern waren da. ihnen hab ich die reeperbahn gezeigt, wir sind durch st. pauli gelaufen, zum hafen runter. sind schiff gefahren, waren essen im portugiesenviertel, haben uns die neue hafenpromenade angesehen, gerieten zufällig in die dreharbeiten der serie notruf hafenkante, besuchten die elbphilharmonie und schlenderten durch die speicherstadt…. klingt weit? hm?! ok, die füße waren anschließend platt, aber wir haben beinahe alles zu fuß gemacht… bis auf die fährfahrt nach finkenwerder… da trug uns sozusagen das hvv-wassertaxi… kommt, ich zeige euch, wie ihr an einem samstag einen großen teil des spannenden hamburg sehen könnt. zu fuß, mit gemütlicher einkehr beim italiener und im café…

    hamburg zu fuß – die insidertour startet auf der reeperbahn

    da meine eltern mit ihrem wohnmobil in wedel standen, sind sie früh am samstag mit der bahn in die stadt gekommen. wir fuhren gemeinsam vom altonaer bahnhof bis zur reeperbahn. hier befinden wir uns (- ohne es schon zu sehen) bereits in unmittelbarer und fußläufiger hafennähe. wir schauen uns die berühmte davidwache an, flanierten über den spielbudenplatz, auf dem ja gerade noch barbara schöneberger den deutschen beitrag des grand prix anmoderiert hat… werfen bei der taghellen und wenig leuchstoffröhren-dominierten sogenannten „sündigen meile“ – der reeperbahn einen blick in die schaufenster, winken udo lindenberg im panoptikum kurz zu, schauen zu den tanzenden türmen hoch…. die eindrücke sind vielfältig und tagsüber nahezu harmlos… wenig geblinke, wenig anrüchiges – ein völlig anderes bild bietet sich hier nachts… weiterlesen

    26. Mai 2017 • allgemein, szenen (m)einer stadt • Views: 198

  • Ein Festival? Jaaa! Das A Summer´s Tale! Wir fahren hin! (psssst: mit verlosung!)

    moin ihr lieben,

    [werbung] leute, in meinem leben war ich schon auf unzähligen konzerten… wen hab ich nicht schon alles live gesehen: jethro tull und u2, die stones und lenny kravitz, fanta 4 und blumfeld, phillip boa und seinen voodoclub und placebo, grand hotel van cleef und helge schneider… ja, ich würde sagen, ich war und bin ein musikmädchen. aber ein festival? hmmmm?! ich glaube ich war mit meinem ersten freund mal bei sowas… da war ich 17 und ich kann mich nicht recht erinnern.

    höchste zeit, jetzt was daran zu ändern! festival, ich komme! und dabei fällt die wahl nicht ganz zufällig auf das A Summer´s Tale Festival in luhmühlen. tatsächlich arbeite ich in der agentur, die die bloggerelations für das festival auf die beine stellt…. und so bericht euch euch quasi in einer doppelrolle: bloggerin und ein bisschen auch planerin und umsetzerin.

    und da haben wir eine klassenfahrt auf die beine gestellt, in der eine gruppe bloggerinnen aus hamburg, schleswig-holstein, bremen und hannover sich am 5.8. gemeinsam auf den weg nach luhmühlen machen wird, um einen großartigen tag zu verbringen. ich sage euch, das macht aus allen perspektiven spaß! weiterlesen

    8. Mai 2017 • allgemein, inspirierendes • Views: 465

  • hamburg-tour mit dem bulli – waterkanttouren… oder die geschichte von flundi und roger

    moin ihr lieben,

    unzählige hamburg-touren habe ich (in meinen mittlerweile 5 1/2 jahren hamburg) schon auf eigene faust gemacht… mit besuch… zum zeigen, zum selbst kennenlernen… oft habe ich euch schon von meinen touren berichtet… und heute kommt eine weitere dazu. allerdings eine, bei der ich gast sein durfte und viel ecken hamburgs noch einmal neu erleben konnte.

    das team von waterkant-touren nahm mich kürzlich mit an bord eines ihrer bullis… und ab ging die wilde fahrt – eine hamburgtour voller panoramablicke! in einer gruppe von 8 personen + guidin katharina. von der hafencity über die speicherstadt, von wilhelmsburg über steinwerder beides mit unterschiedlichem panoramablick über hamburg  – weiter über die landungsbrücken, vom elbstrand und der strandperle bis zurück zur schanze… an bord: die gut informierte, supernette guidin katharina, eine kiste hamburger lieblingsbier und auf der rücktour: 2 frische fische…. und das kam so…

    weiterlesen

    30. Oktober 2016 • allgemein, szenen (m)einer stadt • Views: 394