kokos-chilli huhn „kurumba“ – kokos und weg!

moin ihr lieben,

ich bin weder foodbloggerin noch foodstylistin… aaaber, ich bilde mir ein, wirklich gut kochen zu können… und so wage ich mich in den lostopf. jeanny von zucker, zimt und liebe ruft auf zum kokos-und-weg-preisausschreiben… da konnte ich nicht widerstehen.

zu gewinnen gibt es eine einwöchige reise ins resort kurumba maledives… und das sieht einfach traumhaft aus!

was zu tun ist: selbst erdachte kokosrezepte werden gesucht… und voilá:
hier kommt mein rezept für das kokos-chilli-huhn „kurumba“… vorweg gesagt: alle zutaten sind bio und das ergebnis war einfach göttlich!

ihr braucht:

  • 4 hühnchenbeine
  • 1 chilischote + eine weitere zum garnieren
  • 1 rote zwiebel
  • etwa 2,5 cm ingwer
  • etwa 5 EL flüssigen honig
  • mindestens 2 knobizehen
  • etwa 8 EL gutes olivenöl
  • 1 limette
  • 1 dose kokosmilch
  • 1 hand voll cashewkerne
  • reis und einen beilagensalat
  • meersalz, pfeffer, edelsüßes paprikapulver

zunächst werden die hühnchenbeine gut gewaschen, falls nötig nachbearbeitet und mit olivenöl eingerieben. mit salz, pfeffer und edelsüßem paprikapulver würzen. in eine feuerfeste auflaufform geben. den ofen auf 200 grad ober-und unterhitze vorheizen.

als nächstes die chilischote, zwiebel, ingwer, knobi putzen, grob zerteilen und zusammen mit 4 EL honig, 4 EL olivenöl , dem ausgepressten saft der limette und der kokosmilch im mixer zu einer cremigen sauce pürieren.

als nächstes die sauce rund um die hühnerbeine verteilen, etwas oben drauf geben und ab in den ofen damit.

ich habe zusätzlich noch grob zerteilte knoblauchzehen darauf verteilt… kokosnussiger wird es mit weniger knoblauch. … die garzeit beträgt etwa 45 minuten bei 200 grad, zwischenzeitlich mit dem übrigen olivenöl bepinseln.

dazu gab es reis und einen leicht säuerlich angemachten, sehr schlichten salat. das ergänzte sich hervorragend.

zum anrichten dann die cashewkerne anrösten und gegen ende kurz mit 1 EL honig zuende-rösten. der kontrast schmeckt zu dem kokos-chilli-geschmack oberhervorragend! mit chilli und nüssen garnieren, etwas von der sauce dazu, anrichten und

mmmmhhhhh!!!!

ich dachte übrigens, dass wir 2 tage davon essen würden…. aber es war so schwierig, sich zu zügeln… seht selbst:

als getränke empfehle ich minzwasser, fruchtigen rotwein und/oder coco-juice:

bon appetit ! und drückt mir die daumen für das gewinnspiel. auf die malediven fliegen… das wäre ein traum!

heute gibts ein kokosnussiges:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.