städter auf dem lande – hoffest

moin ihr lieben,

vor ein paar wochen, als mein kleines patenkind little c. noch zu gast im kupferhof war (davon berichtete ich hier), haben wir gemeinsam einen kleinen ausflug zum biohoffest vom gut wulksfelde gemacht.

wir dachten da an so ein kleines höfchen, mit einem waffelstand und gartenbänken… aber weit gefehlt!

das gut wulksfelde ist riesig und es gab neben dem hofladen auch stände mit biolebensmitteln, nachhaltig zubereiteten hugo, die fabelhaft-tollen pralinen von teufelswerk und engelsgabe (unfassbar köstlich) …und unsere erwarteten biowaffeln haben wir auch bekommen.

das team vom kupferhof hatte einen informationsstand, little c hat den halben tag verpennt und dann kam der große regen.wie schade das für alle aussteller (und uns) war…  wir hätten uns ohne probleme noch eine weile dort aufhalten können.

schlussendlich kamen wir am ende in die situation ein paar autos auf der völlig verschlammten parkplatzwiese aus dem matsch zu schieben. das war irgendwie ein handfestes erlebnis, passt doch zum biohofbesuch, oder? wenn städter schon mal aufs land fahren…

ein lohnender ausflug. da fahren wir mal wieder hin.

8 Antworten

  1. 8

    hey, @ nike und @ninjassieben,
    schön, dass ihr vorbeischaut! ich bin ja immer auf der suche, nach lohnenden ausflügen aufs land. vielleicht habt ihr auch noch tipps?
    liebe grüße!
    anja

    (die gummibestiefelten füßchen gehören übrigens nich zu mir, die durfte ich nur fotografieren.)

  2. 7
    ninjassieben says:

    oh wie toll, solche Höfe liebe ich ja. Sieht nach einem super Ausflug aus.
    Liebe ninjagrüße

  3. 6
    Nike says:

    Oh & wegen des Mangels an Bioware in Wilhelmsburg: ist mir auch schon aufgefallen, schätze das können sich hier schlichtweg zu wenige leisten!
    Noch mehr Grüße
    Nike

  4. 5
    Nike says:

    Das sieht wirklich toll aus! Und die Lütten scheinen ja die richtige Ausstattung dabei gehabt zu haben? Autos aus dem Schlamm schieben war hoffentlich angemessenes Spektakel für die beiden!
    Grüße
    Nike
    (Und Danke auch für Deine Glückwünsche, hab mich sehr gefreut!)

  5. 4
    Frau Momo says:

    Nein. Ich bin auf das Angebot bei Budni angewiesen und auf unseren kleinen, feinen Biostand Samstags auf dem Markt, der sich allerdings auf regionale Ware beschränkt. Für Brot und anderes muß ich schon in die Stadt fahren, wo ich bis vor kurzem ja auch noch gearbeitet habe, insofern nicht so das Problem, außer das ich denn’s und Alnatura boykottiere :-) Aber vielleicht traut sich ja auch bald mal einer auf die Insel. Noch gibt es hier wohl nicht genug Kundschaft dafür und ich vermisse schon manchmal meinen Ökomarkt auf dem Spritzenplatz. Der in Harburg besteht aus drei Ständen…

  6. 3

    gibts denn in wilhelmsburg keine bioläden, @frau momo?

  7. 2
    Mareice says:

    Schön war`s!

  8. 1
    Frau Momo says:

    Gut Wulksfelde kenne ich auch gut. Ich hab schließlich mal für die gearbeitet :-) Zum Hoffest habe ich es noch nie geschafft, aber deren Produkte kaufe ich schon gerne, wenn ich sie in einem Bioladen sehe. Auf dem Biomarkt in Ottensen war ich Stammkundin an deren Gemüsestand, aber nun leben wir ja leider in der Bio-Diaspora… noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.