kurztrip nach groningen – schlendern, shoppen, schönste schuhe… und dann noch so viel wochen- und kreativmarkt- liebe

moin ihr lieben,

habt ihr bisher auch gedacht, dass nur rentner/innen bustouren machen? aaaaber – weit gefehlt! am letzten wochenende waren wir in groningen. der PUBLICEXPRESS-bus fuhr morgens in bremen ab und brachte uns mit nur wenigen zwischenstops direkt nach holland. tolle sache, megapraktisch. und unterwegs packten alle fahrgäste ihre (ich sags mal westfälisch) bütterken aus [wie heißt das eigentlich in hamburg?] , quatschten und es war eine wirklich entspannte angelegenheit.
auf unserem programm stand shopping, shopping, die holländische atmosphäre aufsaugen und shopping. obwohl auch alle museen der stadt an diesem wochenende super angebote hatten… kultur war nicht unser ziel, darauf wären wir ausgewichen, wenn das wetter so gar nicht mitgespielt hätte.
wir waren mittags schon da, bezogen unser schönes hotelzimmer in uninähe (was sich allerdings noch als tückischer herausstellen sollte, als auf anhieb ersichtlich war) und schon gings ab auf den markt…

hamburger bloggerin, das tuten der schiffe
reisebericht groningen, hamburger bloggerin, das tuten der schiffe, reiseblog
hamburger bloggerin, das tuten der schiffe, reiseblog, käsestand, markt

ich brauche es wohl nicht extra erwähnen, aber groningen ist ein shopping-eldorado. alle läden sind im innenstadtbereich, interior, diy, upcycling, mode, schuhe… und der samstagsmarkt liegt mittendrin. dort gibts poffertjes, pommes spezial, fisch, espresso, … schade dass es sich bei einer übernachtung nicht gelohnt hat, einige von den wunderschönen tuplen zu kaufen… die sind so prächtig und unheimlich günstig…

fischstand, möwen, markt, groningen, reisebericht, hamburger bloggerin, das tuten der schiffe
pommes spezial

und jetzt schaut mal das nächste bild an… will man dort nicht unbedingt kaffee trinken? …aber haha! das ist der stylischste schuhladen ever! ever! ever!  und ein paar schuhe war schöner als das andere… in diesem laden hätte ich ein vermögen ausgeben können…. aber da war meine schuhgröße vor… in größe 42 waren die schönsten paare ausverkauft…. aber fotos machen konnte ich und der service war zudem unfassbar freundlich! das ist wirklich mal ein shoppingtipp der sonderklasse. wer außergewöhnliche schuhe, herzlichen service und eine besonders stylische atmosphäre mag, findet den laden am rande des fischmarktes:

DE SCHOENENFABRIEK

a kerkhof 15 – 19
und bei facebook

schuhladen, reisebeicht groningen, reiseblog, hamburger bloggerin, das tuten der schiffe
schuhladen, reisebeicht groningen, reiseblog, hamburger bloggerin, das tuten der schiffe
schuhladen, reisebeicht groningen, reiseblog, hamburger bloggerin, das tuten der schiffe
schuhladen, reisebericht groningen, reiseblog, hamburger bloggerin, das tuten der schiffe
schuhladen, reisebericht groningen, reiseblog, hamburger bloggerin, das tuten der schiffe
schuhladen, reisebericht groningen, reiseblog, hamburger bloggerin, das tuten der schiffe

… und als am nächsten tag (juchuhjuchuh!) verkaufsoffener sonntag war, da gabs dort auch noch häppchen und sektchen… herz, was willst du mehr!

schuhladen, reisebericht groningen, reiseblog, hamburger bloggerin, das tuten der schiffe
 reisebericht groningen, reiseblog, hamburger bloggerin, das tuten der schiffe, schiff, gracht
 reisebericht groningen, reiseblog, hamburger bloggerin, das tuten der schiffe

wir waren noch in einer menge anderer läden, unter anderem bei HEMA, wo wir gleich eine großeinkauf absolviert haben… und bei MISS ETAM, einem modeladen, bei dem sich frauen mit meiner figur mit stylischen fummeln eindecken können.
empfehlen würde ich euch noch den interior-laden LAIF &NUVER – lifestyle und wohnaccessoires.  dort habe ich nicht fotografiert, weil ich so gebannt von der ausgesucht guten auswahl des sortiments war… lampen, kissen, schilder, dänische rosenscheren, bilderrahmen, … bei instagram habe ich euch eine der lampen gezeigt, die ich gerne mit nach hamburg gebracht hätte: KLICK!

LAIF & NUVER

vismarkt 40
www.laifennuver.nl

 reisebericht groningen, reiseblog, hamburger bloggerin, das tuten der schiffe
 reisebericht groningen, reiseblog, hamburger bloggerin, das tuten der schiffe
 reisebericht groningen, reiseblog, hamburger bloggerin, das tuten der schiffe

ich zeige euch hier noch ein paar bilder, die die atmosphäre der stadt wiedergeben. es ist bunt und irgendwie gemütlich… ich habe ausschließlich mit netten menschen gesprochen und die entspannung durchzog die kompletten beiden tage.

 reisebericht groningen, reiseblog, hamburger bloggerin, das tuten der schiffe

wunderbarer weise fand am sonntag ein kreativmarkt statt. wir futterten uns durch waffeln und poffertjes, schlenderten gemütlich über den markt und führten supernette gespräche mit den händlerinnen.

 reisebericht groningen, reiseblog, hamburger bloggerin, das tuten der schiffe
 reisebericht groningen, reiseblog, hamburger bloggerin, das tuten der schiffe
 reisebericht groningen, reiseblog, hamburger bloggerin, das tuten der schiffe

das bild mit den ringelstrumpfbeinen musste übrigens mit und nach unserer rückkehr haben wir schon 2 konservendosen leergefuttert, um diesen DIY-kräutertöpfchen-stab nachbauen zu können. insgesamt gab es wirklich kreative und besondere ideen, die zumeist wahnsinnig kostengünstig waren.
an diesem stand von RECYCLE ROOMS habe ich mich eine ganze weile aufgehalten und über die fabelhaften ideen der kreativen standbesitzerin gestaunt. leider können die sachen nicht nach deutschland verschickt werden… aber auf facebook können sie dennoch für die ein oder andere anregung sorgen, denke ich.

 reisebericht groningen, reiseblog, hamburger bloggerin, das tuten der schiffe
 reisebericht groningen, reiseblog, hamburger bloggerin, das tuten der schiffe

die beiden tage vergingen wie im flug. wir konnten uns blitzschnell in der stadt orientieren, selbst ohne stadtplan ging das problemlos. unser hotel würde ich euch nicht empfehlen. die ohropax der extraklasse, die dort für uns bereitlagen, hätten es vielleicht schon vermuten lassen können…. im innenhof direkt vor unserem fenster “tobten” 2 der hotspots des nachtlebens… also kein tipp an dieser stelle.
aber einen wirklich außergewöhnliches restaurant möchte ich euch für einen GRONINGEN-trip noch ans herz legen. auch dort habe ich nicht fotografiert, sondern hatte nur die handykamera parat. leider war sonntag ruhetag, denn ich war extra für gute bilder noch mal hingegangen. auch hier habe ich instabilder gemacht…  samstag legte ein dj auf, der laden und der biergarten waren rappelvoll, die stimmung war lebendig und ausgelassen und doch hatten wir genügend ruhe, um gut quatschen zu können.

DE UURWERKER

uurwerksgang 24/7
www.uurwerker.nl

meine freundin ist ja der ansicht, im leben keine besseren pommes gegessen zu haben. und der burger hatte eine angenehme leichte kümmelnote. mmmhhhh . berühmt sind die dort aber wohl für ihre pizzen.

 reisebericht groningen, reiseblog, hamburger bloggerin, das tuten der schiffe
 reisebericht groningen, reiseblog, hamburger bloggerin, das tuten der schiffe

also das fazit meines ersten groningen-trips… ich will wieder mal hin. dann in ein ruhigeres hotel, aber bereits voll orientiert… und das mit dem busfahren war wirklich auch ne tolle sache. ich war echt dankbar, mich nach den ganzen eindrücken einfach in einen bussessel zurücklehnen zu können. vielen dank, liebes team von publicexpress, dass ihr uns zu dieser fahrt eingeladen habt. das machen wir gerne mal wieder!
na? wie gefallen euch meine eindrücke?
holland ist so freundlich, findet ihr nicht?
und seid schon mal gespannt auf den mai… da gibts hier die mega-große-bloggeburtstagssause!

 


 

p.s. auch wenn die busreise gesponsert war, so hat das meine positiven eindrücke vom reiseverlauf nicht beeinflusst. auf meine ehrliche meinung könnt ihr vertrauen.

6 Antworten

  1. 6
    Thomas says:

    Hi,

    wow das sind wunderschönen fotos – wir waren schon 2x in groningen und haben immer eine menge gekauft :)

  2. 5
    Anonymous says:

    HEMA rocks! ;)

    liebe grüße aus köln!

    pinella

  3. 4
    Sandra says:

    Im Schuhladen war ich bei meinem letzten Groningenbesuch auch. Da war er ganz neu. Der hat wirklich ein ganz besonderes Flair!

  4. 3
    Anonymous says:

    Ach, bei den Bildern vermisse ich es gerade sehr, dass ich nicht mehr in Oldenburg wohne und von dort aus mal eben nach Groningen fahren kann.
    Mein letzter Holland-Besuch ist Ewigkeiten her, aber Potsdam ist ja doch eine ganze Ecke weiter weg :(

    Viele Grüße
    Christina

  5. 2
    Anonymous says:

    Danke für den tollen Tipp, Anja.
    Groningen würde ich mir auch gerne ansehen. In Hamburch sagt man Schnitte oder Stulle, wobei das letztere eigentlich fast mehr aus dem Berliner Raum kommt :-)
    Viele Grüße, Irina

  6. 1
    Neni says:

    Ach Pommes Speziel, wie lecker! In Groningen war ich mal für ein paar Stunden aber du hast so tolle Sachen entdeckt, dass ich da mal etwas mehr Zeit verbringen muss :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.