einfach und unpretentiös, und doch all – american: double – choc – brownie with strawberryjuice – yummi!

moin ihr lieben,

heute möchte ich euch verführen… lasst ihr euch drauf ein? die folge könnte vielleicht ein akuter schokianfall sein, oder der wunsch, amerikanische backrezepte auszuprobieren… wenn das also ok für euch ist, dann lest bitte gerne weiter!

herzlich willkommen im schokohimmel!

vor einer ganzen weile war ich zu einem schokoladentasting eingeladen… das team von ORIGINAL BEANS hat eine reihe foodblogger eingeweiht… in die geheimnisse RICHTIG GUTER SCHOKOLADE! … und seit der zeit wartete ich auf eine gelegenheit, ihre wahnsinnig guten schokoprodukte zu verwenden… irgendwie war mir die schokolade immer zu schade … (zumal als ich hörte, dass sterneköche sie in ihren küchen einsetzen). ich hatte bei dem vortrag über guten kakaoanbau, transport, faire anbaubedinungen und hochwertige verarbeitung regelrecht respekt bekommen.
und dann… schneite mir die besondere gelegenheit ins haus. AMERICAN HERITAGE ruft auf zum backwettbewerb für einen anniversary cake zu ihrem 10. geburtstag… und zack! da war sie, die gelegenheit…

ich googelte nach amerikanischen backrezepten. in denen kommen manchmal zutaten vor, von denen ich lange nicht wusste, wo ich sie bekommen… die lösung dafür gibt es ja seit der eröffnung der american heritag-filiale im levantehaus (von der ich euch hier schon berichtet hatte). also hab ich dort schnell noch baking soda (und für die schönere fotooptik den wundervollen geschenkpapierbogen mit einer alten new york karte) besorgt… und ab gings.
und was für ein genuss… diese hochwertigen schokolinsen im wasserbad zu schmelzen. die ganze küche hat geduftet…das kann ich euch gar nicht recht beschreiben… (beim tasting habe ich gelernt, dass es – ähnlich wie beim kaffee, ganz viele verschieden geschmacksrichtungen bei kakaobohnen gibt… diese hier hat noten von schattenmorellen, schmeckt tief schokoladig und hat eine leichte tabaknote) für den anniversary cake nur das beste!

hier die ZUTATEN:

  • 230 g zartbitterschokolade (hier ORIGINAL BEANS – CRU VIRUNGA 70%)
  • 3 bio-eier
  • 130 g butter
  • 140 g feines bio- dinkelmehl
  • 200 g zucker
  • 1/2 TL backpulver
  • 1/4 TL baking powder
  • 1/4 TL salz
  • 1 PK vanillezucker
  • wer mag: 1 großer TL caramellaufrstrich oder peanutbutter

für die erdbeersauce:

  • 500 g frische erdbeeren

und so geht die ZUBEREITUNG:

  • den ofen auf 180 °C ober- und unterhitze vorheizen.
  • 200 g der schokolade im wasserbad zum schmelzen bringen. die butter unterrühren und die masse abkühlen lassen.
  • das mehl mit der prise salz, dem baking powder und dem backpulver mischen, kurz beiseite stellen.
  • die eier, den vanillezucker und den zucker schaumig schlagen. anschließend die lauwarme schokomasse unterheben.
  • (an dieser stelle genüsslich den löffel ab- und die schüssel ausschlecken! unbedingt!)
  • jetzt die mehlmischung nach und nach in die masse sieben und einarbeiten, bis ein teig entsteht.
  • eine niedrige kleine (23 x 23) auflaufform ordentlich mit backpapier auslegen  (ecken einschneiden und falten).
  • den teig einfüllen glatt verstreichen. die form für ca 20 min. auf der mittleren schiene backen. wer es schon saftig mag, kann nach 18 minuten mal reinpieken und den kuchen rausnehmen… immer mal testen.
  • nach dem abkühlen den kuchen in stücke schneiden.
  • die restliche menge der schokolade erwärmen, ein wenig karamellaufstrich oder peanutbutter kann untergehoben werden, und damit die BROWNIES verzieren. wer mag kann frische erdbeeren auf die schokolade setzen.
  • dann ein pfund erdbeeren waschen, putzen und pürieren… als sauce dazu reichen!

ich sage euch, ihr schmeckt den unterschied der guten zutaten… sofort!

alles gute zum 10jährigen bestehen, liebes AMERICAN HERITAGE! ich hoffe, euch gefällt mein ANNIVERSARY CAKE für euch?!

achtung beim nabachbacken! kuchen löst sucht aus!

2 Antworten

  1. 2
    Anonymous says:

    Sieht sehr, sehr lecker aus!
    Für alle, die kein American Heritage haben: Baking Soda ist übrigens nichts anderes als Natron und das bekommt man auch ganz normal im Supermarkt in der Backabteilung!

  2. 1
    Sylke says:

    Hmmmmm Anja,
    das klingt ja so super lecker.
    Vor allem die Kombi mit den Erdbeeren finde ich genial.
    Dir sonnige Pfingsttage
    Lieben Gruß
    Sylke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.