kiezküche st. pauli – ein wahrlich besonderes hamburger kochbuch + passend zum herbst, das rezept für birnen, bohnen und (kein) speck

moin ihr lieben,

in hamburg gibt es ja tatsächlich neben fischbrötchen noch andere spezielle regionale speisen, von denen ich schon öfter gehört, die ich aber bislang nicht probiert hatte. nun begegneten mir BIRNEN, BOHNEN und SPECK… gleich an 2 stellen…. eine super gelegenheit, euch ein rezept dazulassen. … und ein neues lieblingskochbuch vorzustellen.

kürzlich stöberte ich nämlich ausführlich durch ein brandneues tolles KOCHBUCH…. stellt euch vor, ein KIEZKOCHBUCH. genau: KIEZKÜCHE ST.PAULI… mit dem begnadeten untertitel you´ll never cook alone. sagenhaft. auf 190 seiten werden wunderbare leckereien vorgestellt… und das nicht irgendwie, sondern bereits der aufmacher ist ein knaller… seht ihr den tätöwierten fisch? super-idee, oder? da waren faktisch coole foodstylisten und fotografen am werk. ich bin mir sicher.

in diesem kochbuch finden wir 55 tolle rezepte, alle aus hamburg. alle aus der stadt, die mit dem hafen das tor zu welt ist, und die sich so irgendwo auf dem vielfältigen und multikulturellen st. pauli wiederfinden.

als opener gibts erstmal die hard-facts über st. pauli. mir war gar nicht klar, dass dieser stadtteil nur 2.6 qkm groß ist, dafür aber ca. 300.000 gäste pro wochenende beherbergt. … aber das nur am rande. die faszination, die von st. pauli ausgeht, ist tatsächlich vor ort spürbar und nicht nur der mythos der alten seemannssagen. und so ist das buch gespickt mit kiezgeschichten, portraits und rezepten aus aller herren ländern, die sich auf st. pauli wiederfinden. alle individuell und cool in szene gesetzt. das ist ein kochbuch für hamburgliebhaber und interessierte… definitiv!

und weil ich tatsächlich noch nie labskaus oder stint oder birnen, bohnen und speck gegessen hatte, freute ich mich besonders, als es kürzlich bei unserem aufmöbelworkshop vor den toren von hamburg für uns diesen klassischen eintopf gab. ich hab euch das rezept von marion stukenbrock mitgebracht. sie leitete unseren aufmöbelworkshop ist inhaberin des herzbergs in ottensen.  da sie statt speck kasseler nimmt, heißt dieses gericht BIRNEN, BOHNEN UND KEIN SPECK:

zutaten:

  • 1kg kasselernacken
  • 4 zwiebeln
  • 500 g grüne bohnen
  • 4 kochbirnen
  • 1 bund bohnenkraut
  • 1 TL. gemüsebrühe
  • 1 TL. speisestärke
  • 1 bd. petersilie
  • salz und pfeffer

zubereitung:

  • kasseler und zwiebel in einen großen topf geben und mit wasser bedeckt eine halbe stunde köcheln lassen. auf null stellen und eine weitere halbe stunde stehen lassen. kasseler aus dem topf nehmen. birnen halbieren und mit den bohnen und bohnenkraut in den sud geben, ein TL. gemüsebrühe hinzufügen.
  • alles sollte knapp mit flüssigkeit bedeckt sein. salzen, pfeffern, kurz aufkochen und dann 15 min. garen.
    speisestärke mit wenig wasser glatt rühren und den eintopf leicht binden. fleisch in scheiben schneiden und in den eintopf geben. mit pfeffer und salz noch mal abschmecken und petersilie zufügen.
  • dazu festkochende salzkartoffeln reichen.
    überflüssig zu sagen, dass mir das essen super geschmeckt hat und ganz hervorragend zum beginnenden herbst passt.

in der KIEZKÜCHE ST. PAULI stammt das birnen, bohnen und speck- rezept von oma schnittke, wir erfahren, dass die 96-jährige dame in einem der kleinen kapitänshäuser an der elbe wohnt und sich damit fit hält, dass sie täglich noch die himmelsleiter erklimmt, eine 100-stufige treppe zwischen elbchaussee und elbe. alle achtung.
die KIEZKÜCHE ist, wie ich in der berichterstattung vom schanzenfest erfahren habe, auch der neue sponsor der refugees-fußballmannschaft der lampedusaflüchtlinge. tolle sache! das rezept für fufu mit rindfleisch steuerte beispielsweise ibrahim bei, der einer der flüchtlinge ist, der in der st.pauli-kirche im kirchesasyl gelebt hat. aber auch ein gutes chili con carne rezept, peng,peng-curry oder das rezept für eine astra-bowle werden ausführlich vorgestellt. ha! astra-bowle…. seeehr cool.

fisch mit tätowierung

also, eine wärmste kaufempfehlung gibts von mir für das buch. ihr bekommt es in vielen buchhandlungen oder online bei mpeyer communication.
viel spaß und guten appetit!


das buch wurde mir von mpeyer zur verfügung gestellt. herzlichen dank dafür.

3 Antworten

  1. 3
    Frau Hamburg says:

    Ah, unsere Lieblingsspeise, gleich gefolgt von Labskaus, Stint, grünem Hering und Grünkohl mit Schweinebacke. Herbst ist nicht nur wegen der tollen Landschaft zu dieser Jahreszeit , sondern auch wegen der tollen Gerichte meine Lieblingsjahreszeit.
    Viel Spaß beim kochen weiterhin !!
    Herzliche Grüße ,
    Frau Hamburg

  2. 2

    Big like! Und weils so schön ist, bist Du nominiert für den Liebster Award! Schau doch mal unter http://hamburgerdeernblog.wordpress.com/2014/10/01/yippijajej-die-erste-nominierung-fur-die-hamburger-deern/ – ich freue mich auf Deine Teilnahme! Viele Grüße von der Hamburger Deern!

  3. 1

    Oh, wie lecker, oh wie toll – das muss ich nachkochen. Als Kind habe ich das oft gegessen, aber nie selbst gemacht. Speck ist eh nicht mein Ding, aber Kasseler esse ich für mein Leben gern. Super Tipp, das Kochbuch gefällt mir. LG von kurzundknapp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.