kaffee im loft – coffeetable-DIY

senseo kreativnachmittag, mrs. shabbychick, das loft winterhude, do it yourself

moin ihr lieben,

manchmal, da glaub ich ja, ich müsste alle coolen veranstaltungslocations in hamburg schon kennen… und dann schneit da wieder so eine tolle einladung in mein email-postfach, und ich staune… quasi fortwährend… ich liebe das! rumkommen, ausprobieren, verweilen…

so geschehen wieder in der letzten woche. ein COFFEETABLE-DIY-nachmittag im loft in winterhude. nicht schlecht, oder? … also hin da… und hier bekommt ihr nun die anleitung für einen shabbychic-coffeetable, der mit einer bild-transfertechnik zum megaunikat wird… schaut mal:

senseo kreativnachmittag, mrs. shabbychick, das loft winterhude, do it yourself senseo kreativnachmittag, mrs. shabbychick, das loft winterhude, do it yourselfsenseo kreativnachmittag, mrs. shabbychick, das loft winterhude, do it yourself

zunächst hieß uns senseo willkommen im winterhuder loft, einer veranstaltungslocation ganz nach meinem geschmack. herrlich vielseitig gestaltet, liebevoll hergerichtet und super nutzbar für feiern, workshops oder schulungen… und das catering… ich sage euch… mmmhhh!

wir starteten also in unseren BLOGGER-KREATIV-NACHMITTAG mit frischem kaffee und besten gebäckkreationen, plauderten uns warm, lernten patricia kennen, die ihr vielleicht aus dem fernsehen kennt und die als mrs. shabbychic den coffeetable-workshop leiten würde… sie war dafür eigens aus meiner zweitliebsten stadt leipzig angereist… und das sollte sich gelohnt haben…

senseo kreativnachmittag, mrs. shabbychick, das loft winterhude, do it yourself senseo kreativnachmittag, mrs. shabbychick, das loft winterhude, do it yourself

jede von uns bloggerinnen erhielt einen ohnehin schon wunderschönen massivholzhocker mit weißen “strümpfchen”. es galt nun, ihnen jeweils unsere eigene handschrift zu verpassen… unter patricias fachkundiger anleitung und mit einigen gramm koffein in der blutbahn legten wir los…

schritt eins: den hocker mit einem rauhen pad glätten und von vorbehandlungen befreien… dies genau an den stellen, die später einen neuen anstrich (oder eine veredelung durch kaffeeprütt-öl erhalten sollen).

geheimtipp von patricia morgenthaler zur behandlung von naturholzoberflächen mit kaffee:

rühre eine mischung aus kaffeeprütt und olivenöl so lange, bis du eine geschmeidige masse erhältst. trage diese masse mit einem pinsel oder deinen händen auf die zu veredelnde oberfläche auf und lasse das ganze ca 8 stunden einwirken… anschließend die trockene kaffeemasse abbürsten… kratzer sollten verschwunden sein und das holz einen satten, kaffefarbenen, dunklere ton angenommen haben.

wir testeten diese methode kurz, mussen aber improvisieren.  da uns an diesem nachmittag natürlich die einwirkzeit fehlte, föhnten wir die coffeetables trocken… und bis auf eine bloggerin entschieden wir uns in schritt 2  alle dazu, den hocker mit kalkfarbe zu weißen… einige komplett, andere nur die sitzfläche…so pinselten wir drauflos.

senseo kreativnachmittag, mrs. shabbychick, das loft winterhude, do it yourself senseo kreativnachmittag, mrs. shabbychick, das loft winterhude, do it yourself senseo kreativnachmittag, mrs. shabbychick, das loft winterhude, do it yourself

dann hieß es zur abkürzung der wartezeiten wieder trockenföhnen, wenn ihr mehr zeit habt, würdet ihr die sicher eher mit zwischenzeitlichem kaffee trinken verbringen. das föhnen klappte aber ganz gut. im anschluß folgte also schritt 3, das applizieren eines aufdruckes unserer wahl auf die oberfläche des coffeetables.

dafür schnitten wir die vorbereiteten bilder aus, die spiegelverkehrt auf papier vorbereitet waren. es bieten sich motive an, bei denen eine leichte unebenheit oder ähnliches nicht auffällt… also leicht gebrochenen linien, oder ähnliches. ich entschied mich für einen kaffeeklecks… und pinselte zunächst die stelle des getockneten coffetables mit einem speziellen transferkleber ein, auf der ich das bild applizieren wollte. anschließend trug ich die transferflüssigkeit auch auf das bild auf und drückte es mit einem tuch vorsichtig auf die vorbereitete fläche. nun hieß es wieder föhnen… etwa 10 minuten… bis das papier vollständig trocken war. sollte es an den ecken hochstehen, klebt ihr einfach etwas nach.

senseo kreativnachmittag, mrs. shabbychick, das loft winterhude, do it yourself senseo kreativnachmittag, mrs. shabbychick, das loft winterhude, do it yourself

kaffee trinken und kuchen essen nicht vergessen…

senseo kreativnachmittag, mrs. shabbychick, das loft winterhude, do it yourself  senseo kreativnachmittag, mrs. shabbychick, das loft winterhude, do it yourself

und dann folgt nämlich schritt 4. ich nenne es mal “abrubbeln” der papierrückstände…. dafür wird das aufgetragene bild noch einmal nass gemacht, und mit den fingerspitzen der überschüssige kleber und das papier krümelig abgerubbelt… dabei ist im wahrsten sinne des wortes fingerspitzengefühl notwendig, damit das bild nicht beschädigt wird… und gegen durchblutungsstörungen in den händen wirkt es gleich mit…

ich habe am ende einen teil des papieres nicht abgerubbelt, da mir das milchige ganz gut gefiel…

senseo kreativnachmittag, mrs. shabbychick, das loft winterhude, do it yourself senseo kreativnachmittag, mrs. shabbychick, das loft winterhude, do it yourself

noch schnell überlackieren, also quasi fixieren und taadaaa: … da ist er… mein fertig gestalteter DIY-COFFEETABLEmit selbst appliziertem bild…. was sagt ihr? hübsch, oder?

mir hat das riesen spaß gemacht und auch wenn ich am ende des tages quasi mehr koffein als blut im kreislauf hatte… so ist ein coffeetable als ergebnis doch genau das, was mir zu hause neben unserem grauen cocktail-lese-sesselchen noch gefehlt hatte…

senseo kreativnachmittag, mrs. shabbychick, das loft winterhude, do it yourself

was sagt ihr? gefällt euch mein tischchen?

herzlichen dank an senseo, die uns diesen tollen nachmittag ermöglichten und an patricia für die geduldige anleitung!

ahoi und stay creative!

eure anja

6 Antworten

  1. 2

    Liebe Anja, superschöner Bericht und unheimlich tolle Fotos. Es hat tierisch viel Spaß mit euch gemacht und es hat mich total gefreut euch Mädels kennen zu lernen. Vielleicht sieht man sich ja irgendwann mal wieder, viele liebe Grüße Patricia :-)

  2. 1

    Was für eine schöne location und so ein toller workshop! um das zu topen, bleibt mir aber noch eine menge Arbeit. Das Ergebnis ist super, liebe Anja!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.