meine hafenliebe, selbst bei hamburger schietwetter – heute: die hafenpromenade

moin ihr lieben,

ihr wisst es – meine HAFENLIEBE kennt keine grenzen. oft komme ich ja nicht dorthin, und meistens gezielt bei schönem wetter… dabei fasziniert mich die elbe besonders auch bei sturm, bei schietwetter und im winter.

die elbe kann so viele farben haben… eine so unterschiedlich bewegte wasseroberfläche. manchmal kommt es mir direkt wellig vor, an anderen tagen ist es nahezu spiegelglatt. ich liebe die unterschiedlichen facetten unseres flusses.

in der letzten woche war ich am hafen spazieren. genau: zwischen BAUMWALL und LANDUNGSBRÜCKEN. seit ich 2011 nach hamburg kam, war dort immer eine baustelle… in unterschiedlichen abschnitten, wurde dort für verbesserten hochwasserschutz die hafenpromenade umgebaut… (ihr seht auf dem bild unten noch baukräne), und teilstücke in richtung landungsbrücken sind auch weiterhin unpassierbar, weil dort noch gearbeitet wird.

hamburger hafenpromenade_treppe_webhamburger hafenpromenade_2_web

nun war es sehr schneidend windig, als ich vor ort war… jedoch regten die treppenstufen der neuen HAFENPROMENADE direkt meine phantasie an…

ich sah horden von studentinnen mit rotwein und straßenmusiker, die mit allerbestem blick auf die hafenszenerie den sonneuntergang erwarten. ich sah sommerlich gekleidete menschen, die auf den treppenstufen mit butterbroten pause machten, und den blick auf unser sündhaft teures (aber echt hübsches) wahrzeichen, die elbphilharmonie genießen. ich sah jongleure und straßenkünstler…. ich meine, der hafen ist derart einzigartig…. da ist es schön, wenn viele menschen diesen kostenlosen panoramablick ohne den zwang, irgendwo etwas verzehren zu müssen, genießen können….

hamburger hafenpromenade_3_web hamburger hafenpromenade_feuerschiff_web hamburger hafenpromenade_1_web

ihr mögt es weit hergeholt finden, aber ein bisschen hatte ich die spanische treppe in rom vor augen, auf der so viel freiluftleben stattfindet… vielleicht sollten wir unserer hafenpromenadentreppe auch einen schönen namen geben, und uns öfter mal dort verabreden… mir würde das wahnsinnig gut gefallen….

bin ich mit meiner hafenverrücktheit und der faszination für den blick auf maritimes eigentlich alleine?

vielleicht sollten wir im sommer ein blogger/instagram-meeting auf der treppe veranstalten… einfach sitzen, quatschen, butterbrote esse, wein mitbringen und das gefühl der spanischen treppe nachahmen/ aufkommen lassen…

oder findet ihr das sehr weit hergeholt?

vielleicht sollte ich das mal anzetteln… was sagt ihr?

ahoi erstmal…. und falls es hier derzeit etwas ruhiger zugeht… hier steht ein umzug an, wir werden noch näher an den tutenden schiffen wohnen…

also, nochmal: ahoi! ahoi!

eure anja

hamburger hafenpromenade_überseebrücke_web hamburger hafenpromenade_4_web hamburger hafenpromenade_7_web hamburger hafenpromenade_sielhäuschen_web

2 Antworten

  1. 2
    Marc says:

    Stimmt!
    Als ich beim Blueport 2015 nach der Kreuzfahrtschiff-Parade und dem Feuerwerk um Mitternacht über die Hafenpromenade zum Baumwall lief, war da immer noch ein tolle Atmosphäre! Sicher lag da einiges an den Lounges der Kreuzfahrtunternehmen, aber es saßen noch Massen auf deStifen, dass kaum ein Durchkommen war.
    Toll und ja, das kenne ich aus Rom von der Spanischen Treppe!

  2. 1
    Mathilde says:

    OoohhhH Ja! Lasst uns ein Hamburger Freilufttreppenbloggertreffen im Sommer machen, da bin ich dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.