kunst und kreuzfahrt – coole kombi! mein schiff 5 und lumas in der hamburger hafencity

bordpool auf der meinschiff 5 in hamburg

moin ihr lieben,

stellt euch vor, ich war auf einem kreuzfahrtschiff. gut – es war ein tagesbesuch… aber dennoch ging ein traum in erfüllung. schon immer wollte ich abchecken, wie es auf so einem riesigen schiff ist. und dazu bekam ich nun auf der mein schiff 5 die gelegenheit.

mein tagesbesuch auf der mein schiff 5

weitgereiste schiffstouristen unter euch wissen vielleicht, dass man auf dem weg aufs schiff eine ähnliche kontrolle erlebt, wie am flughafen. du gehst durch einen scanner, dein gepäck wird durchleuchtet, der pass kontrolliert. selbst bei tagesbesuchern. als ich das hinter mich gebracht hatte, musste ich mich darauf konzentrieren, dass mir nicht permanent der mund offen steht vor verblüffung.

kommt mit mir auf den kreuzfahrer und seht das schiff mit meinen staunenden augen… ich hab jede menge fotos gemacht. das schiff ist so niegelnagelneu, dass es erst am 15. juli (hey, das ist ja heute!) getauft wird. ich hatte also einen exklusiven vorabeinblick. kommt mit:

bilder vom meinschiff 5 in hamburgmein schiff 5 in hamburg

es beginnt ja mal so: ich finde der gang auf so ein schiff ist denkbar unglamourös. es geht so eine kleine gangway rauf. dieser eindruck wird dem, was dann folgt, echt nicht gerecht. die weichen teppiche, die atmosphäre, die großzügige gestaltung… ich hatte wirklich mühe, mir vorzustellen, dass ich auf einem schiff bin.

zur atmosphäre trägt die kunst einen maßgeblichen anteil bei… in ergänzung zur farbwelt, die die architekten ausgesucht haben und in verbindung zum licht. annähernd 6000 kunstwerke gibt es auf der mein schiff 5.

lumas-kunst auf der mein schiff 5 bilder vom mein schiff 5 in hamburg bilder vom mein schiff 5 in hamburg

bilder vom mein schiff 5 in hamburg

kunst auf schiffen dient immer auch ein bisschen der orientierung. es ist bei 15 decks und 2 treppenhäusern gar nicht so leicht, immer die orientierung zu behalten. da sind farbgebung und “aaaaah, die runden bilder mit den quallen, hier bin ich richtig”- momente durchaus schon bestandteil des kunstkonzeptes.

wollt ihr ein paar hard facts über die mein schiff 5?

  • auf die mein schiff 5 passen 2534 passagiere.
  • die crew besteht aus etwa 1000 crew-mitgliedern aus ca. 50 nationen.
  • es gibt 8000 qm fensterfronten oder balkontüren.
  • 13 bars und lounges sind über 15 decks verteilt.
  • die jungfernfahrt beginnt am 16. juli und geht ins baltikum
  • es gibt ein studio (klanghaus) mit 300 plätzen, das ganz im industrial design gehalten ist. hier gibt es eine spektakuläre hologrammbühne, auf der beispielsweise ute lemper wie hingebeamt “auftritt” – das hat schon was von raumschiff enterprise…
  • das schiff hat 8,05 m tiefgang… ich sage euch, bei diesen maßen gerät mein ohnehin nicht sehr ausgeprägtes physikalisches grundverständis doll ins rotieren…
  • vieles ist auf hamburg ausgerichtet. es gibt einen anckelmannplatz (buffet), den neuen wall (shoppingbereich), die außenalster und die große freiheit.

bilder vom mein schiff 5 in hamburg mein schiff 5 in hamburg mein schiff 5 in hamburg mein schiff 5 in hamburg

als fotobegeisterte bloggerin muss ich euch noch einiges über das kunstkonzept erzählen… das ist so ganz nach meinem geschmack. an keiner stelle wirkt die kunst überbordend oder aufgesetzt auf mich. die kuratorin heike dander hat wahnsinnig feinsinnig gearbeitet und einen superstimmigen gesamteindruck geschaffen.

facts zum lumas-kunstkonzept auf der mein schiff 5

  • das schiff beinhaltet die weltweit wohl erste schwimmende ausstellung für zeitgenössische fotokunst.
  • 5.681. kunstwerke zieren kabinen, suiten und öffentliche bereiche des schiffs.
  • es gibt in der lumas-bar auf deck 4 eine integrierte galerie, in der die die passagiere kunst erwerben können.
  • lumas ist eine rennomierte editionsgalerie mit 40 galerien weltweit.

auf der LUMAS homepage fand ich den satz fotografien sammeln heisst die welt sammeln (susan sontag) – das LUMAS konzept besagt, dass kunst für alle da sein soll und bezahlbar. mir sind auf dem schiff schon einige bilder ins auge g


efallen, die ich mir für zu hause super vorstellen könnte.

pool auf der mein schiff 5 bilder vom mein schiff 5 in hamburg mein schiff 5 in hamburg

also: schiff: top, kunst: inspirierend… wie steht es mit der kulinarik? also mein eindruck war: da bleibt kein wunsch offen. wie haben im hanami by tim raue japanisch gegessen. meine sushi-premiere. köstlich! tim raue ist ein berliner 2-sterne koch. das japanische restaurant ist im heck des schiffes, im sogenannten diamanten platziert. ein atemberaubender blick… wenn ich mir jetzt vorstelle, das ganze auf hoher see zu erleben… das ist in meinen augen entspannung pur.

daneben gibt es die osteria für liebhaber italienischer küche, auf deck 4 das atlantik für die mediterrane küche, GOSCH sylt ist für die fischliebhhaber mit an bord und die bosporus snackbar ist für pommes, snacks und döner an deck. vermutlich würde ich einfach 4 kilo zunehmen auf so einer kreuzfahrt.

mein schiff 5 in hamburg mein schiff 5 in hamburg lumas kunst auf der mein schiff 5 bilder vom mein schiff 5 in hamburg

ich bin noch nicht klar damit, wie es mir eine woche lang auf so einem schiff gehen würde, wie das ist, jeden tag ein neues ziel anzusteuern, ob es nachts schaukelt, – wäre ich seekrank? hätte ich das gefühl von freizeitstress, weil jeden abend irgendwo etwas stattfindet, was ich sehen möchte (freiluftkino am pool zum beispiel) oder würde ich mich auf dem kabinenbalkon zurückziehen und den blick aufs blaue meer genießen?

vielleicht teste ich es ja noch eines tages. verratet mir gerne, wie es für euch war, wenn ihr schon einmal eine kreuzfahrt gemacht habt.

ahoi und allzeit gute fahrt! tute immer schön für mich, wenn du hier bei uns in hamburg bist, liebe mein schiff 5!

eure anja

Eine Antwort zu kunst und kreuzfahrt – coole kombi! mein schiff 5 und lumas in der hamburger hafencity

  1. 1
    Tina says:

    Hallo Anja,

    danke für den tollen Einblick – ich hatte noch nie die Gelegenheit, so ein Schiff von innen zu sehen. Als wir neulich in Hamburg waren und mit der Fähre zum Dockland fuhren, lag dort die Queen Mary und so konnte ich so ein riesiges Schiff zumindest mal von aussen bewundern. Um Seekrankheit müsste ich mir wohl keine Gedanken machen, eher um die Tatsache, dass ich in einer Woche nicht alles sehen und erleben könnte, was so ein Schiff zu bieten hat. Da wäre ich sicher öfter im Entscheidungsdilemma, weil man sich schließlich nicht zerteilen kann. IM TV hatte ich mal einen Bericht gesehen über “Mein Schiff 5” – das war kurz vor der Fertigstellung der Inneneinrichtung. Als Laie hätte ich den Übergabetermin als schwer gefährdet angesehen, die “Macher” waren jedoch sehr zuversichtlich, dass das Schiff pünktlich auf die Minute in jedem noch so kleinen Winkel fertig werden würde. So war es denn wohl auch. Das Theater finde ich beeindruckend und dass so viel Kunst zu sehen ist. Da kann man sicher zwischendurch mal vergessen, dass man keinen festen Boden unter den Füßen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.