#herzdingeprojekt – mein liebstes kinderbuch von früher

herzdingeprojekt - erich kästner kinderbuch

moin ihr lieben,

habt ihr auch so bilder in kopf und herz, die mit eurer ersten erinnerung an vorleseabende mit dem ersten lieblings-kinderbuch zu tun haben? so ein buch ist für mich pünktchen und anton von erich kästner.

ich mag so vieles daran, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll. ich mag die sprache, die story, die moral dahinter, die hoffnung, dass alles gut werden kann…. und vor allem die erinnerung daran, wie mein vater uns die geschichte vorliest und dabei selbst so viel vergnügen hat.

die geschichte des buches pünktchen und anton geht in etwa so:

pünktchen pogge ist aus besserem berliner hause. ihr vater ist spazierstockfabrikant. sie hat eine erzieherin, fräulein andacht, mit der sie ständig spazieren gehen muss, einen dackel namens piefke und einen besten freund, den anton. anton  hat es nicht so furchtbar gut. seine mutter ist krank und er kümmert sich ganz toll um sie. dann verliebt sich fräulein andacht und hofft darauf, in robert einen bräutigam gefunden zu haben…. aber antons gespür sagt schnell, dass robert nichts gutes im schilde führt. und so erleben sie einen klitzekleinen kriminalfall, bei dem die dicke berta noch eine rolle spielt, nach der ich mal eines meiner autos benannt hatte (einen renault kangoo).

soweit zur story, die voll ist, von schönen wendungen, pünktchens wortschöpfungen wie “wärmometer” oder “verwahrlaust” und klarer gut und böse-zuschreibung. das buch ist (wenn ich richtig informiert bin) von 1931. erich kästner hat in einem kurzen vorwort erklärt, dass er seine eigenen überlegungen [nachdenkereien], die zum nachdenken anregen und etwas moralisches aber auch ethisch freies haben, schräg drucken wird. und dass diejenigen leserinnen, die darauf keine lust haben, die kursiven teile dann einfach überspringen können… dann stehen da sätze wie: “andere kinder essen lieber drei tage nichts als haferschleim, ehe sie sich an so kniffliche dinge heranwagen. sie haben angst, ihr kleines, niedliches gehirn könnte falten kriegen. was soll man da machen?” (zitat, erich kästner, pünktchen und anton, einleitung) …. und ich weiß noch, wie mich diese sätze besonders angespornt haben, nicht zu dem teil der leserschaft gehören zu wollen, die ihr gehirn schonen und mit der erstbesten story zufrieden sind.

herzdingeprojekt- kinderbuch pünktchen und anton

der teil, an den ich mich besonders gut erinnere, ist eine sequenz aus dem buch, in dem pünktchen mit anton zum friseur geht. sie spielt mit piefke, dem dackel, auch friseur und tänzelt um ihn herum und quatscht ihn so voll, wie sie sich eine friseurunterhaltung vorstellt. herrlich! als kinder wollten meine schwester und ich, dass papa uns diesen teil immer wieder vorliest. und das tat er auch, weil ihn dieses buch selbst auch so amüsierte.

meine liebste sequenz aus meinem lieblings- kinderbuch

” “ja, ja, mein herr”, sagte sie zu dem dackel. “das sind zeiten! ist ihnen mein zeigefinger scharf genug? es ist zum, sie wissen schon, was ich meine. stellen sie sich vor , bitte die andere seite, stellen sie sich vor, wie ich gestern nach hause komme, hat meine frau drillinge gekriegt, drei zelluloidpuppen, lauter mädchen. und auf dem kopf wächst ihnen rotes gras. soll man da nicht verrückt werden?..”.” (zitat erich kästner, pünktchen und anton, kapitel “ein hund wird rasiert”)

und wisst ihr was… jetzt nehme ich das buch und gehe damit zum elbstrand in die sonne. packe mich muckelig warm ein und lese es noch mal von vorn… das passt mir heute hervorragend ins stimmungsbild. ein kleines mädchen mit viel phantasie. aus meinem liebsten kinderbuch. so wirds gemacht.

an welche vorlesegeschichten erinnert ihr euch?

herzlich und ahoi,

eure anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.