caféliebe
Posts

  • verdammt guter kaffee und trödel – ein perfekter sonntag

    moin ihr lieben,

    erinnert ihr euch an das schild, was ich neulich bei instagram gepostet habe? für diejenigen, dies nicht erinnern:
    ein holzschild, vor einem laden auf dem steht: hier gibt es -entschuldigen sie meine formulierung- verdammt guten kaffee!

    und?! die schreiberin hat nicht übertrieben!
    am sonntag habe ich es getestet: lohascoffee auf der langen reihe:
    leon und die inhaberin, dijana begrüßen die kund_innen energiegeladen und freundlich und das merkst du dem café und dem kaffee an. die beiden wollen das tun, was sie tun … wunderbar!
    das konzept ist konsequent nachhaltig, von der seife zum hände waschen, bis zum abbaubaren coffee-to-go-becher, vom veganen kuchen bis zu den wunderbaren gläsern aus recycling-glas… nachhaltig, bio, fair.

    das essen kommt zum teil aus der gutsküche von gut wulksfelde, die veganen kuchen von frau ultrafrisch… gute qualität garantiert!

    und selbst der weg zur toilette ist schön, du kommst an einer magnetwand vorbei, auf der neben vielen infos über kaffee auch diese wortsalatmagneten haften…
    die wortkreationen, die ich sehen konnte, passen zur stimmung der räume:

    dieser ort wird mich ein bisschen darüber hinwegtrösten, dass das balkanmagazin, was -leicht schrullig – direkt gegenüber auf der anderen staßenseite, immer gut war für hausgemachte bratkartoffeln mit gürkchen und spiegelei (in der mittagspause)… neulich plötzlich schließen musste, da die ehefrau und köchin des 2-personen-ladens plötzlich verstorben ist… so schade, für mich war das eine institution!

    vor dem leckeren kaffee waren wir auf dem trödelmarkt am hansaplatz… ich brauche für meine foodposts ja jetzt equipment: schöne teller etc… ich freue mich schon darauf, in der nächsten zeit sämtliche trödelmärkte mit dieser mission zu besuchen.
    hier meine impressionen von sonntag:

    hattet ihr auch ein schönes wochenende?! das zumindest wünsche ich euch!… und lege euch den guten kaffee auf der langen reihe wirklich ans herz!

    2. Juli 2013 • inspirierendes • Views: 1975

  • caféliebe – eine fortsetzungsgeschichte

    moin ihr lieben,

    träumt ihr auch manchmal davon, ein eigenes café zu besitzen?

    ich sollte wohl wirklich endlich mal ein praktikum bei der inhaberin eines florierenden cafés meiner wahl machen, um diese vorstellung zu entmystifizieren…

    kürzlich war ich im café johanna. dort hats mir wirklich gut gefallen.
    es fängt ja schon mit dem weg dorthin an. an den landungsbrücken raus (:o), zum venusberg hoch, mit blick auf die teuerste baustelle der stadt… toll! irgendwie steige ich dort viel zu selten aus und genieße ein schnelles momentchen hafengefühl.
    hier kommen meine johanna-eindrücke:

    eine schöne atmosphäre, eine kleine, aber feine auswahl an brötchen, kuchen, tartes… frisch gepresste säfte und alternative koffeinhaltige brausegetränke… alles da, alles gut.

    ich habe mir vorgenommen, euch öfter mal meine lieblingscafés vorzustellen, vielleicht finde ich ja so heraus, dass cafés besuchen schöner ist, als ihre inhaberin zu sein…

    eure tipps für schöne orte und gute cafékonzepte höre ich hier gerne!

    14. Juni 2013 • inspirierendes • Views: 2180