deko
Posts

  • neues zur interiorliebe – fotos vom eames-louge-chair im original… wenn das kein schätzchen ist…

    moin ihr lieben,

    sagt mal, habt ihr traummöbel? also so richtige sehnsuchtsstückchen, bei denen ihr ständig seufzen müsst, wenn ihr an sie denkt? solche vielleicht, die bei einem lottogewinn oder sonstigem unverhofften reichtum als erstes bei euch zu hause auftauchen würden?

    ich hab so eins. eins, von dem – glaube ich- gesagt wird, dass es männlich ist… das wäre mir aber herzlich egal… eins, was ein großes zimmer braucht um zu wirken und was als einzelstück unheimlich gut zu integrieren ist…. eins, was mir supergut stehen würde…. finde ich. oder?

    func eames-loungechair_web

    vielleicht habt ihr es mitbekommen, mittlerweile waren meine INTERIORFOTOS ja in einigen magazinen zu sehen… in der elle-decoration, in der schöner wohnen, in der wochenendbeilage die stilisten vom hamburger abendblatt und in der heritage woman… und was soll ich euch sagen… ich bin stolz drauf und werde immer ganz ruhig und konzentriert, wenn ich diese schätzchen vor der linse habe. ich liebe es, diese art besondere möbel zu shooten und nicht selten verliere ich dabei mein herz an eines davon…. aber kein teilchen kann mit dem eames lounge chair mithalten…. er ist für mich der vollendete ausdruck von ästhetik. echt.

    hier hatte ich ihn bei func. – functional furniture in der hamburger neustadt vor der linse.

    func. -eames (37 von 77)_web

    entworfen wurde er übrigens von dem designerehepaar charles und ray eames im jahr 1956. in einem so guten zustand und mit zertifiziertem palisander ist er eine echte rarität… und erobert mein kleines interiorherzchen im sturm.

    jetzt sagt mir bitte, dass ihr euch auch in möbel verliebt, damit ich mir nicht allein so seltsam vorkomme…. ja?

    9. März 2015 • interiorschätzchen • Views: 1600

  • NORDSTIL – trends checken beim messebesuch

    moin ihr lieben,

    die instagramer unter euch haben es sicher mitbekommen… am wochenende haben sich viele von uns hamburger bloggerinnen auf der NORDSTIL herumgetrieben, inspirationen gesammelt, kooperationsgespräche geführt und tolle labels entdeckt. die NORDSTIL ist eine ordermesse, d.h. händlerinne kommen mit labels ins gespräch, bestellen ihre herbst-und winterware… stöbern in den neuheiten und neuen kollektionen. das hat den ganzen besuch megaentspannt gemacht, denn in dem bewusstsein, vor ort ohnehin als privatperson nicht ein kaufen zu können, gibt es weder gedrängel noch hektik. alle sind eher gelassen und konzentriert unterwegs… eine schöne atmosphäre begleitete das ganze.

    hier stelle ich euch meine liebsten fundstücke vor… schönes aus hamburger läden, wunderschöne, fair hergestellte teppiche, papierkunst aus bielefeld, fabelhafte teile, die in behindertenwerkstätten gefertigt werden…. ein bisschen maritimes, siebdruck und so weiter. wenn ihr lust drauf habt…. weiterlesen

    28. Juli 2014 • interiorschätzchen • Views: 2844

  • jetzt wirds blumig… aber – au weia! nelken…?!

    moin ihr lieben,

    …. aber sind nelken nicht furchtbar 70er??

    die aktion von den #2flowergirls beginnt, mir ans herz zu wachsen… im letzten monat war ja das thema anemonen… und das war leicht (da anemonen ohnehin meine lieblingsblumen sind) und ich beschloss, zum ersten mal bei ihrer wundervollen aktion mitzumachen, bei der viele menschen die gleichen blumen in szenen setzen… und da dachte ich noch so bei mir… hauptsache keine nelken… im ernst. ich meine… nelken?! gab es nicht sogar eine situation bei sex and the city, in der ein typ bei charlotte deswegen durchfiel, weil er zum date rosa nelken mitbrachte….
    … aber gut, ich dachte, ich versuche mal, die blümchen so zu inszenieren, dass sie nicht wie in den 70ern wirken… wobei… in so´ner coolen retrovase wäre auch das wahrscheinlich stylisch… ich bin gespannt, was die anderen draus machen… ich zumindest hab das alte milchkännchen meiner oma rausgekramt, und ein minibouqet daraus gemacht… und doch sehe ich lieber auf die trommelstöckchen, als auf die nelken…

    und, was sagt ihr? nelken = top oder flop? ich wäre gespannt, da was zu zu hören…

    29. März 2014 • interiorschätzchen • Views: 1455

  • die gesichter hinter den labels – eindrücke vom BESONDERSSCHÖN- designmarkt

    moin ihr lieben,

    an den wochenenden bin ich ja wahnsinnig gern auf designmärkten unterwegs (letztes jahr war ich fast ein bisschen designmarktmüde)… und besonders schön finde ich es, wenn es zeit und muße gibt, ein paar eindrücke von den leuten hinter den labels zu sammeln… ich bringe einfach gerne die menschen mit ihren produkten in verbindung und freue mich dann, wenn ich ein stück erwerbe, dass ich die macherin oder den macher dahinter kurz gesprochen habe… irgendwie gibt das doch ein persönliches gefühl zum neuen teilchen, oder? … kennt ihr das?

     

    am sonntag nun war ich beim BESONDERSSCHÖN- designmarkt und hatte mir vorgenommen, euch ein paar der menschen hinter den labels zu zeigen – here we go:

     

    ein paar der ausstellerinnen kenne ich tatsächlich bereits persönlich, dazu gehört auch myriam kemper. ihre tollen kissen, bilder und postkarten jedoch, kannte ich bisher nur aus dem internet. nebenbei führt myriam einen superschönen fotoblog, die kemperknipse und hat einen stylischen internetshop.

    myriam kemper, kemperknipse

     

    ****

     
    und dann ist da anja jung, die ich im sommer des letzten jahres auf dem anwohnerflohmarkt in eimsbüttel angesprochen hatte. damals hatte sie nämlich neben ihrem trödelgut auch die selbstdesignten postkarten ihres labels cosmicshop im angebot. beim quatschen stellte sich heraus, dass wir beide bloggerinnen sind und wir tauschten unsere infos aus… nun, ein paar monate später, hat sie ein großes kartensortiment erstellt und namhafte hamburger läden vertreiben ihre postkarten. toll. eine erfolgsgeschichte. ich hab mich gefreut, anja wiederzutreffen.

    anja jung, cosmicgirl-blogspot, postkarten

     

    ****

     
    sabine freundt mit ihren fabelhaften buchstaben in allen größen hatte ich auch bereits mehrfach getroffen…. erinnert ihr euch an die vielen fotos des BLOGST-schriftzuges? die buchstaben waren auch von FREUNDTS WOHNACCESSOIRES… und [ÜBERRASCHUNG!] – sabine schreibt auch einen blog …und so treffen wir uns ab und an bei den hamburger bloggertreffen.
    ganz entzückend finde ich ja die idee, kleine fertige schriftzüge in kästchen zu bekommen… und die wortauswahl: sutsche /oder sutje hatte ich ja schon vor ner weile als mein hamburger lieblingswort gekürt.

    sabine freundt, buchstaben
    buchstaben, schriftzug

     

    ****

     
    …und dann habe ich mich gefreut, ein paar worte mit antje arens vom label MINUK wechseln zu können… an ihrem stand war verständlicher weise die hölle los… sie entwirft aber auch schöne taschen! leider war es ein bisschen schwierig, bei dem gedrängel gute bilder hinzubekommen… aber hier gehts zum onlineshop.

    mein oberfavourite ist ja die hellgraue MARIT- tasche… zum niederknien! es überrascht euch vielleicht nicht, dass auch antje bloggt: KLICK!

    antje arens, MINUK, taschen

     

    ****

     
    es gab natürlich unter den 70 ausstellerinnen auch nicht-hamburgerinnen oder menschen, die mir bisher nicht begegnet waren, und ich habe auch nicht alle vor die linse bekommen…. und hier muss ich mich ja auch auf die lieblingsprodukte beschränken…. also stelle ich euch noch ein paar highlights vor.
    hier zum beispiel seht ihr die menschen hinter dem label GANTlights, aus berlin. sie fertigen betonlampen, und mein lieblingsmodell ist von innen vergoldet, so dass die lampe ein superwarmes licht verströmt. und ich habe eine der lampen hochgehoben… sie ließen sich sogar in unserer altbaudecke befestigen – schätze ich.

    GANTlights, betonlampe, vergoldet
    gantlights, betonlampe, vergoldet

     

    ****

     
    indra ohlemutz vom label IOPLA war mir bisher nicht begegnet, aber dafür hat mich ihr stand besonders bezaubert, ihre produkte sind ungefähr so, wie ihr lächeln, – positiv! na, und wer die hafenliebe in szene setzt, der ist ja bei mir eh ganz weit vorne! aber auch die aussage “ich will wald” find ich super – vermisse ich doch in hamburg den teutoburger wald tatsächlich so sehr…

    iopla, indra ohlemutz
    iopla
    iopla, hafenliebe

     

    ****

     
    und jetzt kommt frau ines!
    ihre teller waren mir ja bereits bei dem confiserie-abend bei herrn max ins auge gefallen… und seitdem verfolge ich bei facebook stets, was es neues gibt. hier war ich tatsächlich besonders neugierig auf den kopf hinterm label und fand es dann besonders stimmig!

    frau ines, porzellankunst

     

    ****

     
    monika rieth aus münster steckt hinter dem label MONE MELONE. ihre handgefertigten accessoires und stickgrafiken fand ich auch echt ansprechend… und irgendwie ist doch das herz in dem hamburg-stickbild in der nähe von eimsbüttel, oder?

    monika rieth, monemelone, stickgrafik

     

    ****

     
    wunderbare veredelte schubladen habe ich bei mabellevie gesehen…

    mabellevie, schubladen
    mabellevie, schubladen

     

    ****

     
    und abschließend zeige ich euch noch die super süßen teilchen aus reanimierten stoffen… patricia und annick sind schwestern und designerinnen und führen das label und den shop süße teilchen. für ihre mode reanimieren sie stoffe… und als ich so vor mich hin seufzte, dass es in meiner größe ja ohnehin nichts gäbe…. luden sie mich zu einem besuch in ihren laden nach blankenese ein…. na, da gehe ich doch mal hin…. denn die kragenidee finde ich sensationell…

    süße teilchen, blankenese, reanimierte mode
    süße teilchen, reanimierte mode, blankenese

     

    ****

     
    so, ihr lieben, war was für euch dabei?
    bei facebook und instagram zeige ich euch, welche teilchen mit nach hause durften…

    24. März 2014 • inspirierendes • Views: 2106