kooperation
Posts

  • die drei ??? im planetarium hamburg – gewinne ein fanpaket mit hörspielabend *promotion*

    moin ihr lieben,

    hier gehts heute um meinen abend mit justus, peter und bob von den ??? … wie lange kenne ich die eigentlich schon? gehört ihr auch zu denen, die noch manchmal die 3 ??? zum einschlafen hören…. oder die die stimme von justus jonas in anderen zusammenhängen sofort mit den drei fragezeichen in verbindung bringen? dann hab ich da was für euch. ein tolles gewinnspiel!

    also bei mir löst schon der schriftzug des labels EUROPA so ein kindheitsgefühl aus… das stand wohl auf jeder hörspielkassette und jeder platte im kinderzimmer bei meiner schwester und mir… und garantierte beste und spannendste unterhaltung. das ist heute wohl nicht anders… wobei die kassetten längst durch cds ersetzt wurden, aber sonst ist sicher alles gleich…

    die drei fragezeichen im planetarium hamburg die drei fragezeichen im planetarium hamburg

    so rief ich dann auch gleich hurra, als das planetarium hamburg und sony mich fragten, ob ich das gern erleben würde… ein 3 ???-hörspielabend im planetarium hamburg. mit der entsprechenden soundanlage, in bequemen sesseln, in denen man sich entspannt zurücklehnen und ungestört dem abenteuer von justus jonas (erster detektiv), peter shaw (zweiter detektiv) und bob andrews (recherchen und archiv :) ) lauschen kann. was für ein vergnügen.

    wir entschieden uns für die folge das grab der inkamumie und wurden erwartungsgemäß nicht enttäuscht. das hörspiel beginnt … weiterlesen

    21. Juni 2015 • allgemein, szenen (m)einer stadt • Views: 38664

  • wir wollten es grau… wunderschön grau. wohnzimmer-makeover mit lamp room gray. *kooperation*

    moin ihr lieben,

    ist das zu fassen? jetzt sind wir schon 4 jahre in der stadt. 4 ganze jahre… und nicht einmal umgezogen…. das ist ein rekord für mich… in bielefeld habe ich im schnitt alle 2,5 jahre die wohnung gewechselt…. ich bin wohl nicht der typ fürs wurzeln schlagen.

    hier in hamburg ist das vielleicht vor allem deshalb anders, weil ich eimsbüttel so großartig finde, und mich in unserem EIMSBULLERBÜ, wie es auch liebevoll genannt wird, so wohl fühle. ich mag hier nicht weg, und ich mag unsere straße. so beschlossen wir, einige der dinge, die uns an unserer wohnung auf den senkel gehen, in kauf zu nehmen und noch ne weile zu bleiben…. da lohnt es sich zu renovieren und es sich so richtig hübsch zu machen.

    diy, mit farrow&ball farbe renovieren diy, mit farrow&ball farbe renovieren

    könnt ihr euch vorstellen, dass ich bislang in keiner wohnung so lange gewohnt habe, dass es zeit zu renovieren war? hier hab ich viel fragen zum theme wohnen und wohlfühlen mal beim liebsteraward beantwortet.

    nun überlegten wir also…. wie soll was werden. und die entscheidung fiel bei der farbkarte von farrow & ball echt superschwer… plötzlich konnte ich mir unsere räume in allen möglichen farben vorstellen…. weiterlesen

    11. Juni 2015 • allgemein, diy • Views: 4542

  • MILANO MULE – ein speicherstadt – cocktail -rezept und ein gewinner

    moin ihr lieben,

    naaaa, es war ja absolut zeit, den gewinner oder die gewinnerin des hotelübernachtungs- gewinnspiels zu ziehen…..

    aber bevor ich euch verrate, wer hier das rennen gemacht hat, bedanke ich mich mal bei allen, die teilgenommen und so schöne hamburgvorhaben zusammengetragen haben. viele eurer wochenendvorschläge habe ich schon einmal umgesetzt… so könnt ihr bei der suchfunktion rechts in der sidebar dieses blogs nach *miniaturwunderland, *elbstrand, *panoptikum, *st.pauli … suchen…. und findet schon mal ein paar eindrücke, die ich für euch eingesammelt habe.

    bei unserem hotelbesuch wurden wir übrigens nicht nur fürstlich bewirtet, … weiterlesen

    6. Mai 2015 • kombüse • Views: 4830

  • touri in der eigenen stadt – speicherstadtedition (pssst! mit hotelübernachtungsgewinnspiel!) [kooperation]

    moin ihr lieben,

    wisst ihr, ich werde ja oft gefragt, wo in hamburg die besten hoteladressen zu finden sind… und muss dann ja meist sagen, dass ich die empfehlungen auch nur vom hörensagen kenne, denn – wann schlafe ich schon mal in der eigenen stadt im hotel? richtig! ansich NIE!… aber jetzt, da ändert sich das. denn ich hatte das große glück, in einem hamburger hotel in der speicherstadt übernachten zu dürfen. in einer suite im 7. stock…. wir haben eine speicherstadt- und hafencitytour damit verbunden… und zudem fürstlich gegessen…wollt ihr mehr darüber wissen? dann los!

    hamburg, speicherstadt, ameron hotel speicherstadt, das tuten der schiffe-web

    also zunächst…. ich habe unmengen toller bilder gemacht, die ich unmöglich alle hier unter bekomme. es folgen also posts mit dem geheimen cocktailrezept des restaurantleiters der CANTINETTA, atmospärische posts über die speicherstadt und über die hafencity…ihr dürft gespannt sein, was wir an einem wochenende alles stressfrei sehen konnten, weil es in unmittelbarer fußläufiger nähe zum AMERON HOTEL SPEICHERSTADT liegt. ein tolles fleckchen haben die sich da ausgesucht.

    SAMSUNG CAMERA PICTURES SAMSUNG CAMERA PICTURES

    das hotel ist auf dem alten speicher der hamburger kaffeebörse entstanden, die 1887 gegründet wurde und neben tokio und new york die wichtigste plätze für den welthandel mit kaffee waren. im haus erinnert vieles liebevoll an diese tolle historie des gebäudes. die räume sind (sehr nach meinem geschmack) im stil der 50er- und 60er jahre eingerichtet und ich habe wirklich noch in keiner hotellobby so gern gesessen. allerdings waren wir dort auch nur kurz, denn auf dem zimmer gab es alles, was das herz begehrt…. die unmittelbare nähe zum spa-bereich mit sauna und fitnessraum, w-lan, eine kaffeemaschine samt kapseln, einen irre tollen ausblick über die stadt und sonne satt.

    hamburg, speicherstadt, ameron hotel speicherstadt, cantinetta (6 von 24)-web

    vielleicht habt ihr es auf instagram verfolgt, am ersten tag waren wir in der speicherstadt unterwegs… alte rotklinkergemäuer mit viel charme, fleete überall, boote, super lichtstimmung gegen sonnenuntergang und irgendwie immer der wunsch, mehr über die geschichte der speicherstadt zu wissen…

    unsere zeit reichte nicht für einen besuch im unmittelbar benachbarten speicherstadtmuseum oder gewürzmuseum, wo wir genau diese neugier hätten stillen können… denn wir waren noch zu einem (wie sich herausstellen sollte) mega-essen in das hotelrestaurant CANTINETTA (das übrigens in jedem fall für die hamburgerinnen unter uns auch einen besuch ohne hotelübernachtung wert ist…)  eingeladen, wo uns der restaurantleiter höchstselbst freundlich, kompetent und unaufdringlich durch den abend mit diversen kulinarischen besonderheiten begleitete. man munkelt ja, dass zu dem gewinnspiel am ende dieses posts ein ganz ähnliches menü gehört… also, lasst euch schon mal den mund wässrig machen:

    weiterlesen

    21. April 2015 • allgemein, szenen (m)einer stadt • Views: 16869