nähen
Posts

  • jeansupcycling – eine wimpelkette für matteo

    moin ihr lieben,

    meine freundin andrea hat einen kleinen jungen bekommen… und ich wollte zur begrüßung auf der welt ein persönliches geschenk für ihn „basteln“… da ich aber bis zuletzt nicht wusste, für welchen namen andrea sich entscheiden würde, und wir den kleinen spaßeshalber vor der geburt immer  jj (justin-jason) genannt haben… musste ich warten, bis er da war…

    und was für ein wonniges kleines kerlchen da auf die welt gekommen ist…

    ich hoffe, dass mein paket da ist, bevor dieser post online geht! lieber jj ääähhh matteo-emil, ich wünsche dir ein schönes ankommen auf der welt und knutsch dich aus der ferne!
    so, dies ist mein beitrag für den upcycling-dienstag bei nina vom werkeltagebuch… und ich schaue später mal, was die andern so upgecycled haben…

    1. Oktober 2013 • diy • Views: 1816

  • meine erste kellerfalte – nein! nicht im gesicht!

    moin ihr lieben,

    eben komme ich zurück von einem tollen wochenende in bremen… davon berichte ich euch mal in den nächsten tagen… hier gehts jetzt um mein neues lieblingskleidungsstück…

    ich lerne nähen! wer mich auf instagram begleitet, kann es schon eine weile beobachten…. in der letzten zeit sind ein paar projekte fertiggeworden… allerhand sachen, für die meine freestyletechnik ausreicht…

    jetzt aber wollte ich es wissen…

    ich habe einen ersten kurs gemacht, bei der supernetten simone im nähzimmer in eimsbüttel. sie ist ausgebildete schneiderin und hat eine engelsgeduld…

    in simones laden gibt es ausgewählte stoffe, nähbedarf und eben die möglichkeit, verschienene kurse zu belegen. ihr findet sie im eppendorfer weg 114.

    eine amy sollte es werden (von jolijou)… und an reißverschluss, taschen und das einhalten der vorgegebenen maße hätte ich mich alleine nicht herangewagt. simone hats mir dann beigebracht. und das nutzen ihrer nähmaschinen erhöhte tatsächlich auch meine lust aufs nähen…

    nicht ein einziges mal ist der unter-oder oberfaden gerissen und wie fabelhaft das ist, wenn eine maschine genau das macht, was ich will… meine maschine zu hause ist da wesentlich eigenwilliger – ich möchte fast sagen, sogar zickiger… zuweilen unterstelle ich ihr ein eigenleben…

    ich entschied mich noch dazu, ein stück an den rock anzusetzen, und besorgte ein superschönes stückchen stoff (von hamburger liebe) bei der netten maria von villastoff in altona.

    durch simones hilfe ist nun ein kleidungsstück entstanden, was ich richtig gern habe, was mir passt und was originell ist (das ist bei meiner kleidergröße wirklich keine selbstverständlichkeit…)

    und weil dann noch ein bisschen kurszeit übrig war, hab ich noch ein taschenprojekt beendet, was schon länger in einer kiste zu hause auf seine vollendung wartete…

    die vögelchentasche. die ist von nun an an regenfreien tagen immer im einsatz.

    ich darf vielleicht so viel verraten: kümmert euch schnell um kurse bei simone, wenn ihr interesse daran habt… ich stehe schon auf der liste für oktober.
    danke für deine unterstützung, simone… so macht nähen spaß!

    14. Juli 2013 • diy • Views: 2130