unternehmungen in hamburg
Posts

  • alles so schön klein – teil 1 – hamburger szenen im miniaturwunderland

    moin ihr lieben,

    einen fröhlichen start ins neue jahr euch allen!

    seid ihr gut und schwungvoll reingekommen oder habt ihr es eher ruhig angehen lassen? ich habe die zeit genutzt und ein paar pläne geschmiedet.
    für 2014 habe ich mir hier im blog nämlich viel vorgenommen… es gibt neue vorhaben! natürlich wird es dabei bleiben, dass ich mit euch meine erkundungstouren durch die stadt teile, neu hinzu werden dann noch 2 kategorien kommen…zum einen die”interieurschätzchen”, zum zweiten die “szenen einer großstadt”. ihr dürft also gespannt sein! ich stelle euch meine neuen pläne in kürze ausführlich vor!

    hamburger bloggerin
    hamburger bloggerin

    hier geht es heute um eine richtige hamburger sehenwürdigkeit!
    als hamburgerin mache ich ja selten mal so unternehmungen, von denen ich immer dachte, das machen die touris… und dennoch war ich kürzlich mit freunden aus lübeck im miniaturwunderland in der speicherstadt. so richtig damit beschäftigt hatte ich mich vorher nicht…. und hatte daher eben jede menge züge, tunnel und weichen erwartet… in etwa so, wie früher im keller meines cousins, bei seinen merklins…. nur in groß.
    die überraschung war groß, kann ich euch sagen. das miniaturwunderland ist gigantisch, detailverliebt, originell, witzig und technisch vollkommen aufwändig umgesetzt.

    hamburger bloggerin
    hamburger bloggerin

    hier zeige ich euch einen kleinen teil der hamburger szenen im miniaturwunderland. supergerne hab ich bei dämmerung fotografiert, denn im “miwula” gibt’s tatsächlich tag und nacht…
    es war mir unmöglich jedes kleine  und zum teil sehr witzige detail zu sehen…
    aber habt ihr den kühnen kopfsprung gesehen, den das männchen in badehose aus einem fenster der kürzlich erst eröffneten elbphilharmonie wagt?
    an allen ecken gibt es kleine knöpfe, die irgendeinen special-effekt auslösen…das ist seeehr unterhaltsam.
    ich rate zu einem besuch an einem wochentag außerhalb der ferien, wenn ihr nicht so auf das irre getümmel steht…
    es lohnt sich auch, karten im vorfeld zu reservieren, um den wartezeiten an der kasse zu entgehen.
    weil ich so vielfältige eindrücke hatte, habe ich noch einen zweiten post für euch vorbereitet, wenn ihr mögt… da geht’s über den hamburger tellerrand hinaus um die eindrücke aus der großen weiten welt…

    hamburger bloggerin

    2. Januar 2014 • inspirierendes • Views: 1577

  • caféliebe – eine fortsetzungsgeschichte

    moin ihr lieben,

    träumt ihr auch manchmal davon, ein eigenes café zu besitzen?

    ich sollte wohl wirklich endlich mal ein praktikum bei der inhaberin eines florierenden cafés meiner wahl machen, um diese vorstellung zu entmystifizieren…

    kürzlich war ich im café johanna. dort hats mir wirklich gut gefallen.
    es fängt ja schon mit dem weg dorthin an. an den landungsbrücken raus (:o), zum venusberg hoch, mit blick auf die teuerste baustelle der stadt… toll! irgendwie steige ich dort viel zu selten aus und genieße ein schnelles momentchen hafengefühl.
    hier kommen meine johanna-eindrücke:

    eine schöne atmosphäre, eine kleine, aber feine auswahl an brötchen, kuchen, tartes… frisch gepresste säfte und alternative koffeinhaltige brausegetränke… alles da, alles gut.

    ich habe mir vorgenommen, euch öfter mal meine lieblingscafés vorzustellen, vielleicht finde ich ja so heraus, dass cafés besuchen schöner ist, als ihre inhaberin zu sein…

    eure tipps für schöne orte und gute cafékonzepte höre ich hier gerne!

    14. Juni 2013 • inspirierendes • Views: 991