veranstaltungstipps
Posts

  • die drei ??? im planetarium hamburg – gewinne ein fanpaket mit hörspielabend *promotion*

    moin ihr lieben,

    hier gehts heute um meinen abend mit justus, peter und bob von den ??? … wie lange kenne ich die eigentlich schon? gehört ihr auch zu denen, die noch manchmal die 3 ??? zum einschlafen hören…. oder die die stimme von justus jonas in anderen zusammenhängen sofort mit den drei fragezeichen in verbindung bringen? dann hab ich da was für euch. ein tolles gewinnspiel!

    also bei mir löst schon der schriftzug des labels EUROPA so ein kindheitsgefühl aus… das stand wohl auf jeder hörspielkassette und jeder platte im kinderzimmer bei meiner schwester und mir… und garantierte beste und spannendste unterhaltung. das ist heute wohl nicht anders… wobei die kassetten längst durch cds ersetzt wurden, aber sonst ist sicher alles gleich…

    die drei fragezeichen im planetarium hamburg die drei fragezeichen im planetarium hamburg

    so rief ich dann auch gleich hurra, als das planetarium hamburg und sony mich fragten, ob ich das gern erleben würde… ein 3 ???-hörspielabend im planetarium hamburg. mit der entsprechenden soundanlage, in bequemen sesseln, in denen man sich entspannt zurücklehnen und ungestört dem abenteuer von justus jonas (erster detektiv), peter shaw (zweiter detektiv) und bob andrews (recherchen und archiv :) ) lauschen kann. was für ein vergnügen.

    wir entschieden uns für die folge das grab der inkamumie und wurden erwartungsgemäß nicht enttäuscht. das hörspiel beginnt … weiterlesen

    21. Juni 2015 • allgemein, szenen (m)einer stadt • Views: 34937

  • INK & RIDE – tattoos, räder und streetart – ein bebilderter bericht

    moin ihr lieben,

    ja, es ist wohl so… ich treibe mich im moment viel herum. in den letzten 2 wochen war ich 2 mal für mehrere tage in bremen, habe freundschaft und die andere hansestadt getankt, bin bötchen gefahren, habe gepicknickt und schöne sachen elebt… ich tauche oft von einer welt in eine andere… und eine ganz eigene welt habe ich am letzten woche bei der INK & RIDE im museum der arbeit in barmbek erlebt.

    bei der ink &ride convention dreht sich alles um  tattoos, räder, skateboards und urban art. in diesem jahr fand das event zum zweiten mal statt und ergab mit seinem standort im museum der arbeit gerade eine gute kombi mit der zeitgleich laufenden sonder-ausstellung DAS FAHRRAD.

    auf der homepage heißt es: “INK & RIDE ist ein fusion-event, was szeneastische und subkulturelle verbindungen schafft”. entsprechend bunt war das publikum.
    neben der möglichkeit, sich vor ort von einem oder einer der tattoo-künstler/innen tätowieren zu lassen, gab es in der oberen etage eher einen ausstellungscharakter für streetart. namhafte größen der streetart-szene stellten ihre werke aus (hier kennen sich die jungs von URBANSHIT [mit denen ich damals bei dem street-art-insta-walk st-pauli war] besser aus, wenn ihr nachlesen wollt, wer dort ausgestellt hat) … die verbindung von TATTOO, BIKE und STREETART fand ich echt gelungen. zudem präsentierten einige wenige hamburger labels ihre produkte.

    streetart ausstellung hamburg, das tuten der schiffe, hamburger blog
    tattooartist hamburg, das tuten der schiffe, hamburger blog

    wie tätowieren geht und  sich anfühlt, das hatte ich ja grad kürzlich an der eigenen haut erlebt. den tattoo-künstlern live bei ihrer arbeit zusehen zu können, war faszinierend. einige stechen tatsächlich ihre motive frei, d.h. beinahe ohne vorher konturen anzuzeichnen. dabei sind die ausgesuchten motive nicht selten sehr komplex, wirkliche kunstwerke und auch mehrfarbig. da ist es schon gut, könner ranzulassen… und von denen gab es hier ne ganze menge. in denn lookbooks, die an den ständen auslagen, konnten sich alle besucherinnen bilder der fertigen tattoos des jeweiligen artists ansehen.. ich sage euch, meine paar sternchen am dekolleté … weiterlesen

    5. September 2014 • szenen (m)einer stadt • Views: 1778

  • zeit für straßenfeste – bilder vom weidenstiegfest und veranstaltungstipps für dieses wochenende

    moin ihr lieben,

    mögt ihr straßenfeste auch so gern? am letzten samstag sind wir mal eingetaucht in die nachbarschft einer meiner lieblingsstraßen in eimsbüttel. den bereich vom WEIDENSTIEG, zwischen eppendorfer weg und kaifu-freibad.

    normalerweise fahre ich dort einfach mehrmals in der woche auf dem weg in die schanze oder innenstadt entlang. eine wunderschöne atmosphäre, entspannte leute, kleine, inhabergeführte geschäfte, schöne gastroangebote in unmittelbarer nähe. definitiv ist das eine straße nach meinem geschmack. mieten sind wahrscheinlich unerschwinglich… aber wir wohnen so nah dran, dass ich auch ohne dort zu wohnen, ne menge zeit hier verbringen kann.
    ich zeige euch meine bilder vom straßenfest und habe einige tipps aus der gegend für euch. sogar ganz neue entdeckungen konnte ich machen… davon später mehr. auch die veranstaltungstipps für das kommende wochenende habe ich herausgsucht.

    tm room 77
    flohmarkt weidenstieg

    viele bewohnerinnen der nachbarschaft haben einen flohmarkt aufgebaut, standen entspannt beieinander, tranken sekt und trugen viel zu der entspannten atmosphäre bei, aber auch die läden hatten stände mit besonderen angeboten vor die tür gestellt.  beim schlendern hatten wir dann mal zeit, auch in die kleinen läden hineinzugucken. .. weiterlesen

    29. August 2014 • szenen (m)einer stadt • Views: 1918